| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Pascal-Gymnasiasten erinnern an die Pogromnacht vor 78 Jahren

Grevenbroich: Pascal-Gymnasiasten erinnern an die Pogromnacht vor 78 Jahren
Mit Liedern und Texten erinnerten die Pascal-Gymnasiasten an die Pogromnacht 1938. Der Gedenkabend hat an der Schule Tradition. FOTO: Pascal-Gymnasium
Grevenbroich. Seit vielen Jahren erinnern Schüler, Eltern, Lehrer und Freunde des Pascal-Gymnasiums in einer Gedenkstunde an die Pogromnacht 1939, in der überall in Deutschland die Synagogen brannten und jüdische Bürger Opfer nationalsozialistischer Gewalt wurden. Auch in diesem Jahr wurde in Wort und Ton dieses düstren Kapitels deutscher Geschichte gedacht. Von Valeska von Dolega

Unter der Leitung von Religionslehrer Folker Banik, dem Musikpädagogen Stefan Krüger sowie der Musikschul-Dozentin Elisabeth Wand fand anlässlich des Gedenktages ein Abend unter dem Zeichen des siebenarmigen Menorah-Leuchters statt. "Das hat schon Tradition in unserer Schule", sagt Schulleiter Manfred Schauf. "Die Texte, Szenen und Lieder setzten sich in teils satirischer, teils polemischer Art mit dem Unfassbaren auseinander."

Wie anders könnte sonst für Wachsamkeit gegenüber antisemitischen Tendenzen gesorgt werden? Oder wie Bertolt Brecht in seiner Parabel "Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui", das die Machtergreifung Hitlers szenisch in eine Gangsterwelt Chicagos transferiert, im Epilog sagt: "Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch." Neben Bertolt Brecht wurde auch aus von Konrad Heiden und Kurt Tucholsky verfassten Texten gelesen.

Und auch die Journalistin und Autorin Inge Deutschkron wurde im Rahmen des Erinnerungsabends zitiert - die inzwischen 95-Jährige hat als Jüdin den Holocaust überlebt, weil sie sich in der Blindenwerkstatt von Otto Weidt verstecken konnte. Gegen das Vergessen schrieb sie Bücher, das bekannteste "Ich trug den gelben Stern" wurde vom Grips-Theater als Theaterstück "Ab heute heißt du Sara" herausgebracht und vielfach aufgeführt.

Die Sängerinnen und Sänger von VIP 2018, der Chor Pascal Vocal sowie junge Solisten trugen Lieder und Instrumentalstücke von Hanns Eisler, Mordechai Gebirtig, Joseph Kosma, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Kurt Weill vor. Außerdem zeigten rund um die Veranstaltung Teilnehmer der Kunstkurse der Jahrgangsstufe Q2 Objekte, Installationen und Aktionen zum Thema "Erinnern", in Anlehnung an den französischen Künstler Christian Boltanski.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Pascal-Gymnasiasten erinnern an die Pogromnacht vor 78 Jahren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.