| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Pfarrverein will Leben ins "Martinus-Forum" bringen

Grevenbroich: Pfarrverein will Leben ins "Martinus-Forum" bringen
Uralt wird mit Nagelneu verbunden: So soll das "Martinus-Forum" einmal aussehen. Die Fertigstellung ist für 2019 vorgesehen. FOTO: Architekten Knevels & Röttgen
Grevenbroich. Das alte Pastorat wird mit einem Neubau verbunden. Das Ensemble soll künftig ein Treffpunkt für alle sein. Von Wiljo Piel

In einem, spätestens anderthalb Jahren hat die Wevelinghovener Pfarrgemeinde ein Schmuckstück direkt an der Erft stehen. Das "Martinus-Forum" wird uralte mit nagelneuer Bausubstanz verbinden. Und nicht nur das. Es soll auch ein Treffpunkt für alle Generationen werden. Darum wollen sich federführend die Mitglieder des Pfarrvereins St. Martins kümmern, der jetzt mit einem neuen Internet-Auftritt an den Start gegangen ist.

In der Nähe der Pfarrkirche laufen schon seit Monaten emsige Bauarbeiten. Das Pfarrhaus wird auf Vordermann gebracht, das daneben liegende historische Pastorat aus dem Jahr 1653 grundlegend saniert, um künftig mit einem lichtdurchflutenten Neubau verbunden zu werden. Der Pfarrverein hat sich vorgenommen, das für die Innenausstattung des Zentrums erforderliche Geld durch Mitglieder und Sponsoren zusammen zu tragen.

Aber nicht nur das. "Uns ist es auch wichtig, ein öffentliches Bewusstsein für das alte Pastorat und das Pfarrzentrum zu schaffen", sagt Kerstin Buchholz vom Vorstand des Pfarrvereins. Das Martinus-Forum soll ein Ort werden, an dem jeder willkommen ist, ein Treffpunkt für alle. Aus diesem Grund will der Pfarrverein ein Konzept für Veranstaltungen erarbeiten, um Leben in das Gebäude-Ensemble zu bekommen - und es dort auch möglichst zu halten.

"Auf einer Nutzfläche von 350 Quadratmetern ist vieles denkbar", sagt Vorstandsmitglied Helmut Coenen. Das Martinus-Forum biete den idealen Rahmen für Treffen und Versammlungen, Lesungen oder Workshops von der Geschichtsstunde bis zur Zukunftswerkstatt. Auch kreative Koch-Events, Ausstellungen, Talkrunden, private Feste oder Firmenpräsentationen seien dort vorstellbar. Schon heute ist der Pfarrverein in dieser Sache aktiv, etwa beim "Klönen bei Kruchens" oder den Ausstellungen im Denk-Haus am Klosterweg.

Mehr als 60 Wevelinghovener sind bereits der Gemeinschaft beigetreten. "Es wäre schon, wenn weitere Fördermitglieder hinzukämen", sagt Coenen. Der Jahresbeitrag kostet 20 Euro, für Familien gibt es einen Sonderpreis. Ausführlich berichtet der Pfarrverein über seine Ziele auf der informativen Website, die unter www.martinusforum-wevelinghoven zu finden ist.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Pfarrverein will Leben ins "Martinus-Forum" bringen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.