| 00.00 Uhr

Grevenbroich
"Plus X Award"-Erfinder macht die Wahlkampagne für Ursula Kwasny

Grevenbroich. Donat Brandt, Erfinder des Markenlabels "Plus X Award", organisiert den Wahlkampf für Ursula Kwasny. Im Kloster Langwaden stellte der Chef der Agentur "Media Society Network" jetzt vor etwa 100 Besuchern die Kampagne der Bürgermeisterin vor. Das Besondere: Kwasny wird in einem ersten Schritt auf Wahlplakate mit dem eigenen Konterfei verzichten. Stattdessen lässt sie Grevenbroicher auf hoch- und querformatigen Postern schlagwortartig erklären, warum sie sich für eine weitere Amtszeit der Verwaltungschefin entscheiden werden. Erst im Endspurt - 14 Tage vor der Wahl am 13. September - werden dann auch Plakate mit Porträts von Kwasny aufgehängt. Von Wiljo Piel

"Anderen Kandidaten würde ich zu einem solchen Schritt nicht raten, denn sie sind unbekannt", sagte Brandt. Anders Ursula Kwasny, die nach seiner Meinung einen hohen Beliebtheitsgrad in der Stadt genieße. Die Idee, die hinter der Kampagne steht: "Echte Grevenbroicher aus Wirtschaft, Sport und Kultur bekennen sich mit einem kurzen Statement zu Ursula Kwasny - etwa weil sie die Bürgermeisterin mit einer starken Stadtentwicklung, dem Ausbau des Breitbandnetzes oder der Sicherung von Arbeitsplätzen verbinden", erklärt Donat Brandt: "Es ist doch das Beste, wenn Grevenbroicher selbst auf die Straße gehen und sagen: Ich wähle Ursula Kwasny. Das hat eine hohe Glaubwürdigkeit." In der nächsten Woche sollen die ersten von insgesamt zehn Motiven aufgehängt werden.

Ganz auf eigene Wahlposter verzichten will Kwasny jedoch nicht: Ende August wird sie mit Plakaten im "Sandwich-Format" auf den Straßen zu sehen sein - die eine Seite zeigt sie freundlich mit ihrem schon 2009 eingesetzten Wahl-Slogan "Nah bei den Menschen", auf der anderen präsentiert sich Kwasny als kühle Rathaus-Managerin, die sich "Für eine sichere Zukunft Grevenbroichs" einsetzen will.

Begleitet wird die Kampagne von Online-Auftritten im sozialen Netzwerk Facebook und auf der neuen Seite www.ursula-kwasny.de. Zudem plant die Bürgermeisterin am 14. August eine Tour mit der Band "Kempes Feinest" durch die Seniorenheime. Am 29. August lädt sie Kinder zu einem kostenlosen Besuch des Neurather Freizeitparks "Bobbolandia" ein. Dort will sie für die kleinen Grevenbroicher auch den Grill anfeuern.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: "Plus X Award"-Erfinder macht die Wahlkampagne für Ursula Kwasny


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.