| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Politiker klagen: Erftwerkstraße ist eine "Rennstrecke"

Grevenbroich. Die Stadtverwaltung soll Vorschläge für eine Verkehrsberuhigung der Erftwerkstraße in der Südstadt vorlegen. Das forderte die Fraktion "Mein Grevenbroich". Obwohl dort Tempo 30 angesagt ist, halte sich kaum jemand an diese Geschwindigkeitsbeschränkung, beklagt Ratsfrau Ulrike Oberbach. Die nahezu gerade verlaufende Straße sei wie eine "Rennstrecke", erst im April kam es dort zu einem folgenschweren Zusammenstoß zwischen einem Rollerfahrer und einer Radlerin.

Auf längerer Strecke werde die Erftwerkstraße zudem einseitig von parkenden Autos zugestellt, so dass Busse und andere Fahrzeuge oftmals auf den Bürgersteig ausweichen müssten. "Es gilt, vorbeugend Maßnahmen zu ergreifen, dass Kinder und Jugendliche oder andere Verkehrsteilnehmer nicht zu Schaden kommen", meint die Ratsfrau: "Ein versetztes Parken mit eingezeichneten Parkflächen wäre eine gute und kostengünstige Lösung."

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Politiker klagen: Erftwerkstraße ist eine "Rennstrecke"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.