| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Polizei fahndet nach bewaffneten Spielhallen-Räubern

Grevenbroich. Die Polizei fahndet nach zwei maskierten Männern, die gestern Morgen eine Spielhalle an der Straße "Am Hammerwerk" überfallen haben. Einer der beiden Unbekannten trägt eine Schusswaffe bei sich.

Wie die Polizei mitteilte, betraten die Männer gegen 6.30 Uhr den Betrieb, der an der Grevenbroicher Einkaufsstraße liegt. Zu diesem Zeitpunkt befand sich neben einer Mitarbeiterin noch ein Gast in der Spielhalle. Während einer der Männer die Angestellte mit einer Schusswaffe bedrohte und die Herausgabe von Geld forderte, stand der andere Schmiere im Eingangsbereich.

Nachdem der Bewaffnete in die Kasse gegriffen hatte, flüchtete das Duo in Richtung des Wohngebiets an der Von-Droste-Straße. Laut Polizei erbeuteten die beiden Räuber "wenige hundert Euro".

Die Täter werden wie folgt beschrieben: Beide sind etwa 1,80 Meter groß und schlank. Die Unbekannten trugen Sturmhauben und Handschuhe und waren dunkel bekleidet. Einer der beiden trug eine schwarze Adidas-Jogginghose mit weißen Streifen entlang der Beine. Das Duo unterhielt sich nach Angaben der Zeugen in einem akzentfreien Deutsch. Eine Fahndung der Polizei verlief ohne Erfolg.

Die Ermittler bitten Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Bereich des Tatortes gemacht haben, oder Hinweise auf die Identität der beiden Flüchtigen geben können, sich mit der Kriminalpolizei unter Telefon 02131 3000 in Verbindung zu setzen.

Zuletzt war im Dezember 2012 eine Spielhalle in der Innenstadt von einem bewaffneten Räuber überfallen worden. Wenige Tage nach der Tat konnte die Polizei den Täter in Erkelenz fassen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Polizei fahndet nach bewaffneten Spielhallen-Räubern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.