| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Polizei wirbt für Sicherheit in der dunklen Jahreszeit

Grevenbroich. "Sicherheit durch Sichtbarkeit" - mit diesem Slogan ruft die Polizei im Rhein-Kreis Neuss in der dunklen Jahreszeit alle Bürger auf, sich als Radfahrer oder Fußgänger besser sichtbar zu machen.

"In den Wintermonaten verunglücken vermehrt Radfahrer und Fußgänger, weil sie durch dunkle Kleidung für Autofahrer schlecht erkennbar sind", sagt Sprecherin Diane Drawe. Aus diesem Grund bieten ihre Kollegen am kommenden Montag, 17. Oktober, eine Beratung in Grevenbroich an: Von 10.

30 bis 14.30 Uhr im Montanushof am Ostwall. Verkehrssicherheitsberater kommen mit Beispielfilmen. Die Beamten stellen geeignete Kleidung vor, mit der sich Radfahrer und Fußgänger in der Dunkelheit besser sichtbar machen können. Dazu zählen zum Beispiel regendichte Jacken mit reflektierenden Applikationen. "Zwischen Oktober 2015 und März diesen Jahres wurden 163 Radfahrer und 97 Fußgänger bei Verkehrsunfällen im Rhein-Kreis Neuss verletzt", sagt Diane Drawe, die zur Vorsicht mahnt.

Ihr Beispiel: "Ein Autofahrer kann einen dunkel gekleideten Fußgänger zur Nachtzeit bei Scheinwerferlicht erst ab einer Entfernung von 25 Metern sehen. Der Anhalteweg des Fahrzeugs beträgt bei 50 Kilometern pro Stunde und trockener Fahrbahn jedoch schon 28 Meter. Somit würde das Auto wahrscheinlich den Fußgänger erfassen." Diesen Situationen möchten die Polizisten vorbeugen. Die Beratung der Ordnungshüter ist kostenfrei.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Polizei wirbt für Sicherheit in der dunklen Jahreszeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.