| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Protestanten feiern den Abschluss des Luther-Jahres

Grevenbroich. Zusammenarbeit mit St. Peter und Paul geplant.

Mit einem Festgottesdienst feiert die Evangelische Kirchengemeinde Grevenbroich am Dienstag, 31. Oktober, um 11 Uhr in der Christuskirche am Hartmannweg den Abschluss des Luther-Jahres. Symbolisch für den Thesenanschlag vor 500 Jahren wird eine "Kirchentür" vorgestellt, auf der Fotos aller Veranstaltungen zu sehen sind, die im Jubiläumsjahr der Reformation durchgeführt wurden. Liturgie und Predigt werden gehalten von Pfarrerin Monika Ruge, Pfarrer Christoph Borries und Pfarrer Michael Diezun.

Im Rahmen des Festgottesdienstes wird Johann Sebastian Bachs Kantate über das wohl bekannteste Kirchenlied Martin Luthers aufgeführt: "Ein feste Burg ist unser Gott". Solisten sind Elisa Rabanuns (Sopran), Gabriele Fuchs-Rinscheid (Alt), Florian Simson (Tenor) und Bernhard Hüsgen (Bass), während die evangelische Kantorei alle chorischen Teile übernimmt. Begleitet werden die Sänger durch Mitglieder des Neusser Kammerorchesters. Die Leitung liegt einmal mehr in den Händen von Kreiskantor Karl-Georg Brumm. Im Anschluss lädt die Kirchengemeinde zu einem Imbiss in ihren Neubau an der Graf-Kessel-Straße 9 ein. Pünktlich zum Abschluss des Lutherjahres wird das bereits im August bezogene Gemeindeamt offiziell seiner Bestimmung übergeben und den Namen "Raum der Begegnung" erhalten. Der Name wurde im Rahmen eines Preisausschreibens als Idee eingereicht.

Mit der Resonanz auf die im Luther-Jahr angebotenen 24 Veranstaltungen ist Pfarrerin Monika Ruge zufrieden: "Alle waren gut besucht", sagt sie. Höhepunkt sei das Gemeindefest im Sommer gewesen. Am Buß- und Bettag (22. November) startet das nächste Projekt: Gemeinsam mit der katholischen Pfarrgemeinde St. Peter und Paul wird das ökumenische Forum "Erftbrücke" gebildet. "Unter dem Leitmotiv ,Aufeinander zugehen' wollen die beiden Kirchen, die nur wenige hundert Meter auseinanderliegen, künftig mehr gemeinsame Veranstaltungen anbieten", sagt Monika Ruge. Unter anderem ist auch eine Zusammenarbeit bei der "Nacht der offenen Kirchen" geplant.

(wilp)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Protestanten feiern den Abschluss des Luther-Jahres


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.