| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Radfahrerin bei Unfall mit Sattelzug tödlich verletzt

Grevenbroich. Ein tödlicher Verkehrsunfall ereignete sich gestern Mittag in Kapellen: Eine 64 Jahre alte Radfahrerin wurde auf einer Kreuzung von einem Sattelzug erfasst. Die Frau erlag am Unfallort ihren schweren Verletzungen.

Gegen 12.15 Uhr bog ein 56-jähriger Lastwagenfahrer aus Isselburg (Münsterland) mit seinem Sattelzug von der Talstraße nach rechts in die Neusser Straße ab. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei übersah der Mann die 64-Jährige, die auf dem Radweg aus Richtung Wevelinghoven unterwegs war und die Neusser Straße überqueren wollte, um geradeaus weiterzufahren. Durch den Zusammenstoß erlitt die Frau tödliche Verletzungen. Die Kreuzung wurde für die Unfallaufnahme, die etwa zwei Stunden dauerte, komplett gesperrt. Polizeibeamte leiteten den Verkehr ab.

Der Unfall rief am Nachmittag die Bürgerinitiative "Pro O" auf den Plan, die sich für den Bau der Umgehungsstraße L 361n zwischen Wevelinghoven und Kapellen einsetzt. "Dieser schreckliche Unfall macht deutlich, dass etwas passieren muss, damit der Schwerlastverkehr aus unseren Hauptdurchfahrtsstraßen verschwindet", sagte Sprecher Leo Krüll. Die beste Lösung sei die Ortsumgehung. Nach Darstellungen von "Pro O" fahren täglich rund 8000 Fahrzeuge auf der Talstraße.

Quelle: NGZ
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.