| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Restaurant "Mala Me" bleibt geschlossen

Grevenbroich: Restaurant "Mala Me" bleibt geschlossen
Das Lokal an der Rheydter Straße ist seit Wochen geschlossen. FOTO: ati
Grevenbroich. Seit sechs Wochen etwa ist das Restaurant "Mala Me" an der Rheydter Straße dicht: Alles ist verrammelt, die Türen und Fenster sind mit Papier abgeklebt. "Wegen Renovierung geschlossen" steht auf einem handgeschriebenen Zettel, der an einer großen Glasscheibe pappt. Im sozialen Netzwerk Facebook spekulieren die Grevenbroicher seither, warum das beliebte Lokal von heute auf morgen geschlossen hat. Eine Renovierung, heißt es, könne nicht wirklich der Grund sein. Schließlich sei im "Mala Me" "fast alles neu" gewesen.

Unsere Redaktion hat mit dem Eigentümer der Immobilie gesprochen und nachgefragt. Seinen Namen möchte der Geschäftsmann nicht in der Zeitung lesen. Das Problem, sagt er, sei die Abluftanlage beziehungsweise der Holzkohlegrill gewesen, auf dem im "Mala Me" die mediterranen Gerichte zubereitet wurden. In diesem Bereich hätte nachgebessert werden müssen, das bestätigt auch die Stadt. Der Restaurant-Betreiber habe das offenbar nicht gewollt. Der Betrieb wurde ordnungsgemäß abgemeldet.

"Der Holzkohle-Grill war Teil des gastronomischen Konzepts", erklärt nun der Hauseigentümer. "Ohne diesen hätte das ,Mala Me' keinen Sinn gemacht." Jetzt sei er auf der Suche nach einem Nachfolger. Die Gespräche mit Gastronomen liefen. Und: Ein Architekt plane gerade eine Außenterrasse.

(juha)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Restaurant "Mala Me" bleibt geschlossen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.