| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Robert und Marita Hoppe regieren beim Broerfest in Gindorf

Grevenbroich: Robert und Marita Hoppe regieren beim Broerfest in Gindorf
Gut gelaut grüßt der Gindorfer Schützenkönig Robert Hoppe gestern die vielen Bürger am Straßenrand, die sich die Parade nicht entgehen ließen. FOTO: L. Berns
Grevenbroich. Bei diesem Kosenamen muss Robert Hoppe kurz lachen. "Weltmeister-Schützenkönig" können sie ihn in Gindorf getrost nennen. 1990, als Deutschland den Fußball-WM-Titel holte, regierte Robert Hoppe schon einmal mit Ehefrau Marita als Schützenkönigspaar beim Broerfest. Von Andreas Buchbauer

Nun, ein Jahr nach dem erneuten WM-Triumph, paradieren die Schützen wieder zu Ehren von Robert und Marita Hoppe - und die haben sichtlich Freude am Königsspiel.

Dafür lässt Robert Hoppe derzeit einen anderen Posten ruhen: Eigentlich ist er Brudermeister der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft in Gindorf. In dieser Funktion lässt sich der amtierende Schützenkönig während seiner Regentschaft von Stellvertreter Heinz Wilhelm Becker vertreten. So gerne Hoppe sich als Brudermeister für das Brauchtum im Ort einsetzt, so sehr genießt er jetzt seine zweite Regentschaft. "Da hat man ja dann doch eine etwas andere Rolle und erlebt die Gemeinschaft im Zug noch einmal ganz anders, ja: richtig intensiv. Dieser Zusammenhalt gehört für mich zu den Höhepunkten des Festes", sagt er. Robert Hoppes Zug sind die "Schwarzen Husaren".

Eine Überraschung gab es bei der Messe am Samstag. "Da wirkte Diözesanpräses Reinhold Steinröder neben unserem Ehrenpräses Harrie de Zwart und den beiden Diakonen mit", sagt Robert Hoppe. "Darüber haben wir uns sehr gefreut." Ein weiterer Höhepunkt war natürlich gestern die Parade, bei der rund 200 Schützen plus Musikgruppen durch Gindorf zogen.

Zuvor hatte es gestern Vormittag beim Frühschoppen im Festzelt einige Ehrungen gegeben. Unter anderem erhielt Horst Rodrigo, der bei den Sebastianern immer gerne einspringt, wenn Not am Mann ist, den Hohen Bruderschaftsorden. Zudem erhielt Detlef Deckmann das Silberne Verdienstkreuz. "Er hat sich stark dafür eingesetzt, dass unser bruderschaftseigenes und im vergangenen Jahr durch Pfingststurm Ela zerstörtes Zelt wieder instand gesetzt wurde", sagt Robert Hoppe. Ebenfalls geehrt wurde Kassierer John Esser, der den Regimentsorden erhielt.

Einige Mitglieder wurden zudem für 60-jährige Mitgliedschaft geehrt - darunter auch Barbara Peiffer, deren Ehemann Hans von 1982 bis 1990 Brudermeister war.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Robert und Marita Hoppe regieren beim Broerfest in Gindorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.