| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Rock-Legende Zeltinger über Facebook eingekauft

Grevenbroich. Erste Karten fürs Unplugged-Konzert sind schon weg.

Mit einem außergewöhnlichen Konzert will Kulturamtsleiter Stefan Pelzer-Florack gleich zum Anfang des nächsten Jahres einen Höhepunkt setzen: Er hat die Kölner Rock-Legende Jürgen Zeltinger für einen Unplugged-Auftritt in der Villa Erckens verpflichtet - und die immer noch existierenden Fans sind aus dem Häuschen. "Die ersten Karten sind schon weg", sagt er. Pelzer-Florack macht sich keine Sorgen, dass "de Plaat" (die Glatze) am 22. Januar vor leeren Rängen spielen wird: "Im Gegenteil, es wird ganz sicher rappelvoll."

Mit der LP "Live im Roxy und im Bunker", die in Kölner Nachtclubs aufgenommen wurde, sorgte Zeltinger 1979 zunächst im Kölner Umland, später in ganz Deutschland für Furore. "Auf allen Feten wurden seine Songs rauf und runter gespielt. Mundart-Versionen von Lou Reed- und Ramones-Klassikern wie ,Stüverhoff' und ,Müngersdorfer Stadion' kannte fast jeder auswendig", erinnert sich der Kulturamtsleiter. Als er vor kurzem Zeltinger auf Facebook entdeckte, frage er ihn an, ob er Lust auf ein Konzert in Grevenbroich habe. Kurz darauf kam die Antwort "Hann ich." Im Rentenalter hat das kölsche Rockschwergewicht abgespeckt. Nicht nur 15 Kilo körperlich, sondern auch musikalisch. Zusammen mit seinem Gitarristen Dennis Kleimann setzt er bei seinem Programm "Avjespeck" akustische Versionen seiner Hits um - also ohne die legendäre "Zeltinger-Band". Fans können sich auf Titel wie "Panzerfahrer", "Asi mit Niwoh" und "So wie ein Tiger" freuen - und natürlich auf den "Tuntensong".

Der Eintritt kostet 18 Euro. Tickets sind an der Museumskasse in der Villa Erckens, in der Stadtbücherei und bei "schön & gut" an der Bahnstraße erhältlich.

(wilp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Rock-Legende Zeltinger über Facebook eingekauft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.