| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Rund 600.000 Deckel für Polio-Impfungen gesammelt

Grevenbroich. Varius-Werkstätten unterstützen Initiative von Rotary.

Seit einem Jahr werden in den Varius-Werkstätten Plastikdeckel gesammelt - und zwar für einen guten Zweck. Mittlerweile kamen mehr als eine halbe Million in Hemmerden zusammen.

Die Aktion ist Teil des deutschlandweiten Projekts "Deckel gegen Polio". Die Plastikverschlüsse von Ein- oder Mehrwegflaschen, Shampoo-Behältern oder Sprühdosen werden an Unternehmen der Abfallindustrie verkauft. Der Erlös kommt der Kampagne "End Polio Now" von Rotary International zugute, welche die weltweite Ausrottung der Kinderlähmung zum Ziel hat. Für den Gegenwert von 500 Deckeln kann eine Impfung gegen Polio finanziert werden.

Dirk Gerardts, Leiter der Varius-Betriebsstätte an der Daimlerstraße und Initiator der Sammelstelle, wurde von dem Erfolg der Aktion überrascht. "Als wir angefangen haben, dachten wir, es wäre toll, wenn im Laufe eines Jahres 100.000 Deckel zusammen kommen", sagt der 52-Jährige: "Inzwischen liegen wir bei unglaublichen 600.000 Deckeln. Im März sind die ersten 300.000 abgeholt worden, inzwischen haben wir hier schon wieder die gleiche Menge in unseren Behältern."

Mit dem Gegenwert können 1200 Impfungen gegen Kinderlähmung finanziert werden. Da die Bill und Melinda-Gates-Foundation auf den Gegenwert der gesammelten Deckel nochmals den doppelten Betrag dazu gibt, sind es sogar 3600 Impfungen, die die Varius-Werkstätten in Hemmerden innerhalb eines Jahres ermöglicht haben.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Rund 600.000 Deckel für Polio-Impfungen gesammelt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.