| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Schnelles Internet für den Norden von Neukirchen

Grevenbroich. Ein Teil von Neukirchen wird an das Glasfasernetz für schnelles Internet angeschlossen. Das meldete gestern Bürgermeister Klaus Krützen. Sämtliche Verträge, die noch erforderlich waren, dass der Neukirchener Norden künftig mit Geschwindigkeiten von bis zu 200 Mbit/s surfen kann, wurden jetzt an Stephan Giese von der Deutschen Glasfaser überreicht. Die Unterlagen übergab der Verwaltungschef gemeinsam mit Bernhard Padberg, dem Präsidenten des örtlichen Bürgerschützenvereins, der sich mit seinem Team in den vergangenen Monaten eifrig für das schnelle Internet in Neukirchen eingesetzt hatte.

"Mit großem persönlichen Einsatz und durch die vielen Einzelgespräche mit Nachbarn und in den Vereinen konnten die Bürger für die zukunftsfähige Technik und den Breitbandausbau überzeugt werden", sagte Krützen: "Die Arbeit des Initiativ-Teams hat sich gelohnt." Wer ebenfalls in Neukirchen auf die Datenautobahn wechseln möchte, kann sich noch während der Bauphase dafür entscheiden.

Bernhard Padberg will die nun bevorstehenden Schützenfesttage nutzen, um weitere Neukirchener für einen Glasfaseranschluss zu gewinnen. Das Fest startet am kommenden Samstag, 7. Mai. Im Mittelpunkt von vier ereignisreichen Tagen steht das Schützenkönigspaar Stefan und Michaela Heibel.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Schnelles Internet für den Norden von Neukirchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.