| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Schulministerin zeichnet Pascal-Gymnasium aus

Grevenbroich. Zum dritten als Mal "MINT-freundliche Schule" gekürt.

Schulministerin Yvonne Gebauer zeichnete jetzt in Düsseldorf 106 Schulen aus Nordrhein-Westfalen aus. Sie erhielten das Prädikat "MINT-freundliche Schule". Auch das Pascal-Gymnasium bekam die Auszeichnung. Nicht erstmalig, die Schule wurde nach dreijähriger erfolgreicher Profilbildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (kurz: MINT) erneut mit dem Signet geehrt - zum dritten Mal nacheinander.

Lang ist die Liste der Aktivitäten, die nach Meinung von Pascal-Rektor Manfred Schauf zur Auszeichnung führten. "Im Vergleich zum Erstbewerbungsjahr 2011 und zur erneuten Auszeichnung 2014 wurden viele Aspekte im MINT-Bereich neu geschaffen, verändert oder entwickelt." Dazu wurde beispielsweise das Fach Informatik ausgebaut, so dass ab dem Schuljahr 2017/18 zum ersten Mal ein Informatik-Leistungskurs durchgeführt wird.

Längst etabliert sind die 2006 beschlossene "PasTeG"-Initiative, die Anfang 2017 den mittlerweile zwölften zweijährigen Kurs startete, bei dem Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft Bereiche der Naturwissenschaften und der Technik erklären, die Frauenhofer-Initative "Roberta" mit Lego-Robotern oder die sogenannte Pascal-Stunde zur individuellen Förderung. Als beispielhaft gilt auch das Projekt "Mädchen entwickeln ihr Auto der Zukunft", bei der eine neue Generation modellhafter Kommunikationsnetzwerke im Straßenverkehr entwickelt wurde.

Zuletzt unterzeichnete Manfred Schauf eine internationale Kooperationsvereinbarung im Rahmen eines Erasmus-Plus-Projekts mit der Fachhochschule Düsseldorf. Mit Hilfe einer Online-Plattform sollen die Aussichten der Grevenbroicher Schüler auf ein MINT-Studium verbessert werden.

(von)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Schulministerin zeichnet Pascal-Gymnasium aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.