| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Schwerverletzter Kradfahrer stellt Polizei vor Rätsel

Grevenbroich. Die Polizei sucht dringend Zeugen in einem Fall, der sich am Nachmittag des vergangenen Dienstags ereignet haben muss. Bislang ist den Ermittlern des Verkehrskommissariats lediglich bekannt, dass kurz vor 17 Uhr ein 16-Jähriger schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Wie und wo er verletzt wurde, ist zurzeit völlig unbekannt.

Fest steht: Der Jugendliche hatte gegen 15.45 Uhr mit dem Motorrad sein Elternhaus in Hemmerden verlassen. Nach knapp einer Stunde kehrte er verletzt wieder nach Hause. Sein Zweirad war beschädigt, darüber hinaus stellten Familienangehörige Kratzer am Helm des 16-Jährigen fest. Da der Jugendliche zudem einen verwirrten Eindruck machte und sich nicht an Details des Unfalls erinnern konnte, wurde er umgehend zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Gleichzeitig verständigte die Familie die Polizei.

Die Ermittler suchen nun nach Zeugen des Vorfalls und weitere Personen, die Angaben zur Unfallstelle beziehungsweise zum Hergang machen können. Hinweise nehmen die Beamten unter der Rufnummer 02131 3000 entgegen.

Quelle: NGZ