| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Seifenkisten düsen wieder durch Neuenhausen

Grevenbroich. Sie feiern nicht nur selbst, sie organisieren auch für andere: Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft. Zu einem der Glanzlichter der von ihnen betreuten Ferienfreizeit gehört das Seifenkistenrennen. Es gilt als legendär.

Seit 2003 wird dieses spektakuläre Ereignis veranstaltet, Sonntag, 30. Juli, soll Punkt 10 Uhr wieder der erste Startschuss fallen. An der Willibrordusstraße im Bereich Buchenweg bis Ecke Sauerbrauchstraße gilt dann äußerste Vorsicht, denn schon vormittags sausen hier die ersten Helden in ihren fast fliegenden Kisten entlang. Wie das Sommerspaß-Team um Jasmin Friedrich sagt, wird in zwei Altersklassen der Wettbewerb ausgetragen. Gruppe eins richtet sich an die Acht- bis Zwölfjährigen, Zehn- bis Vierzehnjährige starten in der anderen Gruppe. Die Zuteilung in einer der Altersklassen erfolgt nach Körpergröße. Und dann entscheidet das Los, in welchem Rennschlitten gestartet wird. Denn anders als bei anderen Wettbewerben kommt nicht jeder Teilnehmer im selbst gebastelten Gefährt. Der Aufwand für Beschaffung, Verteilung und Rückgabe ist für das Orga-Team nicht zu groß - es werden Seifenkisten zur Verfügung gestellt, die dien Sicherheitsstandards des Deutschen Seifenkisten-Derbys (DSKD) entsprechen. Das beugt Verletzungs- und Verunfallungssrisiken vor. Ebenso wichtig ist der Kopfschutz, die Kinder starten mit einem Integralhelm. "Zwei Helme stellen wir zur Verfügung. Eigene Helme sind erlaubt, jedoch keine Fahrradhelme." In Zusammenarbeit mit der Grevenbroicher Polizei werden außerdem alle möglichen Sicherheitsvorkehrungen rund um die Rennstrecke getroffen. Schließlich sollen alle Beteiligten ein Höchstmaß an Vergnügen haben.

Wer mitmacht, misst sich zunächst in Zeitrennen.. Ab 14 Uhr sollen dann die acht Bestplatzierten in ihren Altersklassen und entweder im K.o.-System oder in weiteren Zeitfahren Sieger ermitteln. Am Ende bekommen alle Mitmacher sowohl Urkunde als auch einen Preis. Die schnellsten Seifenkistenlenker der jeweiligen Altersklasse werden außerdem mit einem Pokal ausgezeichnet.

Da anlässlich des Renntages an der Rennbahn ein ausgeschildertes, absolutes Halteverbot gilt, das Zu- und Abfahrten zu einzelnen Grundstücken betrifft, sollten Anwohner sich rechtzeitig um Alternativen der eigenen Mobilität kümmern. Wie alle anderen sind sie herzlich eingeladen, am Rande der Rennbahn mitzufiebern und die jungen Fahrer anzufeuern. Kuchenbuffet, Spezialitäten vom Grill sowie gekühlte Getränke sollen den Komfort für die Zuschauer erhöhen.

(von)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Seifenkisten düsen wieder durch Neuenhausen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.