| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Sparkassenmitarbeiter bauen neue Nistkästen im Bend

Grevenbroich. Als Susanne Albrecht-Abella die Leiter hochklettert, schaut sie kurz nach unten und ist überrascht. "Das ist schon ganz schön hoch", sagt sie. Dann nimmt sie einen Hammer und zwei Aluminiumnägel. Albrecht-Abella befestigt einen Nistkasten an einem Baum im Forstgebiet Bend. Als sie wieder unten steht, sagt sie: "Das hat Spaß gemacht." Von Jascha Huschauer

Albrecht-Abella ist Mitarbeiterin der Sparkasse in Grevenbroich. Dort läuft derzeit das Teamprojekt Mitarbeiterakademie. Dabei sollen Kollegen gemeinsam ein Projekt für einen guten Zweck entwickeln. Die Gruppe um Susanne Albrecht-Abella hat sich für ein Naturschutz-Projekt entschieden. Gemeinsam haben die sieben Mitarbeiter Nistkästen für unterschiedliche Vögel gebaut: Meisen, Rotkehlchen und Höhlenbrüter sollen darin ihren Nachwuchs groß ziehen können.

Die Bauanleitungen stammen von der Internetseite des Naturschutzbundes (NABU). Das Holz hat ein lokaler Holzhändler gespendet. Werkstatt, Werkzeug, Nägel und Hilfe beim Aufhängen hat das Technische Hilfswerk (THW) bereit gestellt. Der Kontakt kam über Jürgen Diekmann zustande. Er ist als Sparkassen-Mitarbeiter in der Nistbau-Projekt beteiligt und zugleich Ortsbeauftragter des THW in Grevenbroich. "In unserer Projektgruppe gab es eine sehr gute Stimmung. Man lernt sich so ganz anders kennen, als durch die kaufmännischen Aufgaben bei Sparkasse", sagt Diekmann.

Bei der Auswahl der richtigen Nistplätze war schließlich auch Förster Frank Wadenpohl beteiligt. Der hat sich über das Projekt sehr gefreut. "Es ist eine gute Sache, wenn sich Menschen für Naturschutz einsetzen", sagt Wadenpohl. Dem Pfingst-Sturm Ela seien vor zwei Jahren viele Bäume mit Nistkasten zum Opfer gefallen. "Deswegen ist das ein wertvoller Beitrag zum Schutz der heimischen Vogelwelt."

Die neuen Nistkästen im Bend sind übrigens alle in Richtung Osten ausgerichtet. "Damit die Vögelchen sich wohlfühlen", wie Frank Wadenpohl sagt. Schließlich gibt es dort nur morgens Sonne. Und: Auch der Regen kommt in Grevenbroich in der Regel aus anderen Windrichtungen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Sparkassenmitarbeiter bauen neue Nistkästen im Bend


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.