| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Sportwagen prallt gegen parkende Autos

Grevenbroich. In der Nacht zu gestern schreckten Anwohner der Töpferstraße in Grevenbroich durch laute Motorengeräusche aus dem Schlaf. Dann krachte es. Gegen 3.15 Uhr prallte ein Audi TT an der Einmündung zur Von-Goldammer-Straße gegen zwei parkendes Autos.

Der mutmaßliche Unfallverursacher verließ daraufhin den Sportwagen und machte sich zu Fuß aus dem Staub, berichtet die Polizei.

Die wenig später eintreffenden Polizeibeamten sahen während der Unfallaufnahme in der Nähe einen verdächtigen Mann, auf den die Personenbeschreibung der Zeugen zutraf. Als er sich entdeckt fühlte, lief er weg - die Beamten verfolgten den Unbekannten. In Höhe der Feilenhauerstraße konnte schließlich ein 21-Jähriger gefasst werden, der sich gegen die Ordnungshüter zur Wehr setzte. Der junge Mann, bei dem es sich laut Polizei offensichtlich um den Unfallflüchtigen handelte, konnte schließlich überwältigt werden. Er stand erheblich unter Alkohol- und vermutlich auch unter Drogeneinfluss. Das Ergebnis wird die Auswertung der Blutproben ergeben. Der Führerschein des Grevenbroichers wurde sichergestellt.

Quelle: NGZ