| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Stadt gegen Tempo 30 auf Neusser Straße in Kapellen

Grevenbroich: Stadt gegen Tempo 30 auf Neusser Straße in Kapellen
Die Initiative "Pro O" will Tempo Straße auf der Neusser Straße. FOTO: A. Tinter
Grevenbroich. Tempo 30 auf der Tal- und Neusser Straße in Kapellen fordert die Initiative "Pro O", und sie steht damit nicht allein. Die CDU-Fraktion bittet die Verwaltung zu prüfen, ob auf der Neusser Straße vom Ortseingang bis zum Sandweg die zulässige Geschwindigkeit auf 30 reduziert werden kann - und ob dies geeignet ist, um Lärm zu verringern.

Damit und mit einer gewünschten Tempo-30-Regelung auf der Richard-Wagner-Straße befasst sich der Bauausschuss am Donnerstag ab 18 Uhr im Bernardussaal.

Für die Neusser Straße kommt aus dem Rathaus ein klares Votum - gegen Tempo 30: "Sowohl der Landesbetrieb Straßenbau als auch die Polizei lehnen eine Geschwindigkeitsreduzierung ab, da es sich um eine klassifizierte Straße handelt." Die Neusser Straße ist Teil der Landstraße L 361. Zudem sei aus der Unfallstatistik "nicht zu erkennen, dass es zu Unfällen aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kommt". Zur Lärmverringerung sei eine Tempo-Reduzierung laut Rechtsprechung allein meistens nicht ausreichend. Ein weiteres Problem: Es gebe keine Werte aus Lärm-Messungen in diesem Bereich.

Auch gegen Tempo 30 vor dem Fußgängerweg und der Bushaltestelle auf der Richard-Wagner-Straße in Orken spricht sich die Verwaltung aus. Grünen-Ratsherr Dieter Dorok hatte dies angeregt, da Schulkinder die Straße an der Haltestelle queren und nicht den Umweg über den Überweg machen würden. Wie Dezernent Claus Ropertz erklärt, wurde der Überweg ausdrücklich auf Wunsch der Schule angelegt. Eine Temporeduzierung dort sei "nicht das geeignete Mittel, um falsches Verhalten der Fußgänger zu sichern", so Ropertz.

(cso-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Stadt gegen Tempo 30 auf Neusser Straße in Kapellen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.