| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Stadt kappt Flutlichtmast auf dem TuS-Trainingsplatz

Grevenbroich. Die TuS-Fußballer müssen bei ihrem Training künftig mit einer Flutlichtanlage weniger auskommen. Denn einen Ersatz für den maroden Mast wird es auf dem Tennenplatz im Bend nicht geben. Das sagte Sportdezernent Michael Heesch gestern auf Anfrage unserer Redaktion.

Die Stadt hat in der vergangenen Woche das Trainingsgelände sperren lassen. Einer von acht Flutlichtmasten ist im oberen Drittel angerostet, der etwa vier Meter lange Abschnitt droht mitsamt der beiden Strahler abzubrechen. Es besteht die Gefahr, dass Sportler oder Besucher verletzt werden könnten. Zwischenzeitlich haben Mitarbeiter einer Fachfirma das marode Konstrukt untersucht - und dem Sportamt zwei Nachrichten hinterlassen. Die Gute: Der Flutlichtmast könnte geschweißt werden. Die Schlechte: Die Firma übernimmt keine Garantie dafür, dass nicht doch etwas herunterkommen könnte.

"Dieses Risiko ist mir zu groß", sagt Michael Heesch. Vor diesem Hintergrund hat er entschieden, dass der Mast um die vier schadhaften Meter gekappt wird, der Rest soll stehenbleiben. Einen Ersatz wird es damit nicht geben. "Das wäre aus Haushaltsgründen nicht zu vertreten", betont Heesch. Er richtet dabei auch den Blick auf das geplante Kunstrasen-Kleinspielfeld, das frühestens 2017 in Angriff genommen werden soll. Die 276.000 Euro teure Anlage ist als Ersatz für den Tennenplatz vorgesehen.

Heesch geht nicht davon aus, dass es zu Problemen wegen des fehlenden Mastes kommen wird: "Ein Trainingsbetrieb ist ohne weiteres möglich", sagt er. Wann der Tennenplatz für die Spieler wieder freigegeben werden kann, stand gestern noch nicht fest.

Was die gelben Stellen auf dem neuen Hybridrasen im Schlossstadion betrifft: Dort ist nicht ausreichend gedüngt worden, urteilten gestern Vertreter der Herstellerfirma "Eurogreen". Ab Mittwoch soll noch einmal kräftig gedüngt und Rasen nachgesät werden. Das Grün kann dennoch genutzt werden: "Der Spielbetrieb wird nicht beeinträchtigt", sagt Michael Heesch.

(wilp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Stadt kappt Flutlichtmast auf dem TuS-Trainingsplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.