| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Stadt will Tagespflegeltern bei der Miete unterstützen

Grevenbroich: Stadt will Tagespflegeltern bei der Miete unterstützen
Die Stadt setzt vermehrt auf Tagespflegeltern. Angela Schmitz (l.) und Beate Kleuel wollen in Kapellen eine Großtagespflege eröffnen. FOTO: L Berns
Grevenbroich. Mietkostenzuschuss von 100 Euro je Platz geplant.

Tagespflegeeltern sollen bei der Miete unterstützt werden. Der Stadtrat beschließt am Donnerstag über eine Änderung der Kindertagespflege-Satzung. Danach kann die Stadt Tagespflegeeltern, die in extra dafür angemieteten Räumen Kinder betreuen, künftig einen Mietkostenzuschuss gewähren - und zwar 100 Euro monatlich je öffentlich gefördertem Platz und maximal 900 Euro für eine Großtagespflege mit bis zu neun Kindern. Der Jugendhilfeausschuss hat dafür bereits grünes Licht gegeben. Zum Hintergrund: Die Stadt muss rasch weitere Betreuungsplätze schaffen, etwa 130 Plätze fehlen stadtweit zum August.

Im Mai hatte die Verwaltung ein Ausbauprogramm vorgelegt. Vier neue Kindergarten-Gruppen sowie fünf Großtagespflegen sollen den Engpass beseitigen. Für die kommenden Jahre rechnet die Stadt mit weiter steigendem Betreuungsbedarf. Laut dem Jugendfachbereich äußern Tagespflegeltern zunehmend den Wunsch, die K inder nicht - wie bislang meistens üblich - in privatem Umfeld, sondern in anderen Räumen zu betreuen.

(cso-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Stadt will Tagespflegeltern bei der Miete unterstützen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.