| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Stellwerk-Verein: Leseprobe kommt gut an

Grevenbroich. Gedämmtes Licht, Parkettboden und Sekt: Gemütlicher hätte es bei der "Stellwerk Initiative" zur Premiere des neuen Angebots kaum sein können. Zum ersten Mal lud der Verein, der mit seinen Aktionen das Grevenbroicher Bahnhofsviertel aufwerten möchte, zu einer öffentlichen Leseprobe in sein Bürger-Café an der Bahnstraße 71. Die Besucher hörten sich dort - ganz abseits der üblichen Bestseller-Listen - die Empfehlungen von Grevenbroicher Leserinnen an. "Mit der Leseprobe sollen Menschen die Chance bekommen, anderen die Bücher vorzustellen, die sie geprägt oder besonders bewegt haben", erklärt Elisabeth Neifer von der "Stellwerk Initiative".

Die Idee kam gut an - schnell hatten sich im Vorfeld vier Frauen gefunden, die ihre Lieblingswerke vorstellen wollten. So las Nadine Bauerbach einen Auszug aus der Rede eines amerikanischen Schriftstellers, Sabine Kauffmann aus dem witzigen Roman "Natural Born Chillers" und Bianca Venis aus dem Debütroman "Die Mittlerin". Ein Theaterstück hingegen präsentierte Heike Stohanzl, die in der gemütlichen Leserunde den Anfang machte. "Während meines Auslandssemesters in den USA musste ich das Theaterstück ,The Elephant Man' lesen. Darin geht es um einen entstellten Mann, der auf Jahrmärkten in der viktorianischen Zeit zur Schau gestellt und später von einem Arzt behandelt wird, der seine medizinische Neugierde an ihm auslebt", erzählt die Grevenbroicherin. Das Stück habe sie fasziniert und gleichermaßen berührt. "Ich bin gespannt, wie die Besucher auf meine Erzählungen reagieren. Aber ich bin natürlich auch neugierig, was genau die anderen vorstellen", sagte sie.

Von der Atmosphäre im Raum der Stellwerk-Initiative an der Bahnstraße 71 zeigte sich Besucherin Andrea Laoutoumai begeistert: "Auch das Konzept gefällt mir gut. Schließlich lese ich selbst sehr gerne und bin neugierig, was mir andere empfehlen." In Zukunft, so Elisabeth Neifer, könnten solche Leseproben häufiger bei der "Stellwerk Initiative" angeboten werden. "Mit der Resonanz sind wir sehr zufrieden", betont die Grevenbroicherin.

(cka)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Stellwerk-Verein: Leseprobe kommt gut an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.