| 10.49 Uhr

Grevenbroich
"Stixx": In der Sauna wurde zuerst gerockt

Grevenbroich. Eigentlich war die Band als einmaliger Gag geplant. Beamte und Angestellte aus dem Rathaus wollten mal zeigen, dass sie so richtig abrocken können. Das kam beim Publikum an. So gut, dass die Gruppe nun ihr zehnjähriges Bestehen kann. Von "Stixx" ist die Rede.

"Anfangs traten wir noch unter dem Namen ,Wolfgang & Friends' auf", erinnert sich Bandleader Wolfgang Brandt (60). Der erste Auftritt der Gruppe ist heute schon ein Stück Grevenbroicher Rock-Legende: In der Sauna des Montanushofs begeisterten die (bekleideten) Musiker mit einem Konzert mehr als 200 Freunde. Wenig später bekam das Kind seinen richtigen Namen: "Stixx". Und unter diesem Titel sorgen die sieben Musiker seither für Stimmung, sei es bei der alljährlichen Verwaltungs-Rocknacht oder anderen Festivitäten.

Nicht nur in Grevenbroich, sondern weit über die Stadtgrenzen hinaus riss die Band mit rockigem Sound und einem Non-Stop-Bühnenprogramm ihre Zuhörer mit. Einer der Höhepunkte der Bandgeschichte war ein Auftritt im Vorprogramm von Blues-Legende Eric Burdon. "Das war eine Ehre für uns", sagt der "Stixx"-Frontmann.

Neben Wolfgang Brandt gehören Ernie Conrads (Keyboards), "Knuppi" Knuppertz (Drums), Arnold Küsters (Harp), Reiner Lange (Gitarre), Wilfried Moll (Bass) und David Schmidt (Sologitarre) zur Geburtstagsband. Zurzeit bereiten sich die Mitglieder auf die neueste Auflage ihrer Verwaltungs-Rocknacht vor. Die schlechte Nachricht: Sie ist schon ausverkauft.

(NGZ/dhk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: "Stixx": In der Sauna wurde zuerst gerockt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.