| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Straßen werden heute und morgen fürs Cityfest gesperrt

Grevenbroich. Musiker können auch Zelte und "Haus Portz" nutzen.

Die blauen Fahnen flattern in der Sonne - die Stadt ist bereit für den City-Frühling. Sollte der Himmel heute bewölkt sein, hat Organisator Thomas Wiedenhöfer vorgesorgt: "Neben zwei Zelten haben wir auch die Möglichkeit, Künstler im ,Haus Portz' auftreten zu lassen", kündigt er an. Auf Bühnen wurde verzichtet.

Der Leerstand des Traditionsgeschäftes "Lederwaren Göbbels" wird heute und morgen gefüllt. Diese Fläche werden vier Grevenbroicher Händler nutzen, um Sonderangebote an Damenoberbekleidung, Outdoor-Artikeln für die gesamte Familie, Taschen und Geldbörsen, Strümpfen, Wäsche und Bademode zu präsentieren. Der heutige Wochenmarkt wird an den Zehnthof verlegt. Zu den Ausstellern zählen Autohändler, Anbieter aus dem Bereich Haus und Garten und der Versorger GWG, der einen Segway-Parcours und eine Wasserbar bietet.

Während der Verkehr durch die City ungehindert über den Ostwall und die Elsbachspange fließen kann, sind auch Sperrungen und Halteverbote eingerichtet. Diese dauern bis zum morgigen Sonntag, 26. April, 21 Uhr. Die Karl-Oberbach-Straße und die Bahnstraße im Bereich zwischen Südwall und Ostwall sind gesperrt. Wegen des "Kermes"-Festes des türkischen Integrations- und Bildungsvereins kann die Bahnstraße zwischen dem Ostwall und der Alten Bergheimer Straße nicht befahren werden.

Für die "Rhein-Erft-Rallye", deren zwölfte Auflage am morgigen Sonntag stattfinden wird, ist der Bereich des Alten Schlosses bis zum Flutgraben gesperrt. "Wer trotz Parkverbots in diesen Bereichen parkt, muss damit rechnen, abgeschleppt zu werden", sagt Thomas Wiedenhöfer. Nur wenn die Verkehrsregelungen beachtet würden, seien Auf- und Abbau ohne Verzögerungen möglich.

(busch-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Straßen werden heute und morgen fürs Cityfest gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.