| 21.31 Uhr

Grevenbroicher Innenstadt
Mann greift Rollstuhlfahrer im Einkaufszentrum an

Streit in Grevenbroicher Coens-Galerie: Mann greift Rollstuhlfahrer an
Die Polizei griff gestern bei dem heftigen Streit in der Coens-Galerie ein und ermittelt nun. FOTO: Staniek
Grevenbroich. Aus einem Streit zwischen einem Mann und einer Frau wurde am Dienstagmittag eine handfeste körperliche Auseinandersetzung in der Coens-Galerie in Grevenbroich mit mehreren Beteiligten. Ein Rollstuhlfahrer, der der Frau helfen wollte, wurde dabei attackiert.

Zunächst stritten sich gegen 12.45 Uhr, wie die Polizei berichtet, ein 39-Jähriger mit seiner 33- Jahre alten Begleiterin. Der Mann wurde handgreiflich, attackierte die 33-Jährige mit Schlägen. Das blieb in der Einkaufspassage nicht unbeobachtet. Ein 54-Jähriger, der auf den Rollstuhl angewiesen ist, schaltete sich ein, ermahnte den aggressiven Schläger. "Ich kann es nicht sehen, wenn ein Mann eine Frau schlägt", sagte der couragierte Zeuge nach dem Ende der Auseinandersetzung gegenüber unserer Redaktion.

Doch der 39-Jährige ging, wie die Polizei weiter zum Hergang schilderte, auf den Rollstuhlfahrer los. Der 54-Jährige berichtete, dass er einen Schlag in den Nacken erhalten habe. Mit einem Tierabwehrspray setzte er sich zur Wehr. Zudem erhielt der Rollstuhlfahrer Unterstützung von einem weiteren Passanten, der den 39-Jährigen zu Boden brachte. Dieser und seine 33 Jahre alte jährige Bekannte erlitten bei der Auseinandersetzung in der Coens-Galerie leichte Verletzungen, die beiden wurden im Krankenhaus medizinisch versorgt.

(cso-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Streit in Grevenbroicher Coens-Galerie: Mann greift Rollstuhlfahrer an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.