| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Sturmeinsätze und ein Fehlalarm im Flüchtlingshaus

Grevenbroich. Der gemeldete Orkan hat Grevenbroich an Samstag verschont. Lediglich am Sonntagmorgen musste die Feuerwehr zu zwei wetterbedingten Einsätzen ausrücken. In Gustorf war ein Bauzaun umgefallen und in Orken ein Baum umgestürzt. Es gab laut Feuerwehr keine Verletzten. Ab dem späten Vormittag flaute der Wind gestern dann auch ab, so dass die Unwetterwarnungen eingestellt wurden. Während bei der vorherigen Orkanwarnung noch Windgeschwindigkeiten bis zu 120 km/h erwartet wurden, flauten die Böen am späteren Sonntag auf 60 im/h ab.

Samstagnachmittag musste die Freiwillige Feuerwehr Grevenbroich zur Flüchtlingsnotunterkunft an der Erkenstraße ausrücken. Vor Ort stellte sich ein Fehlalarm der internen Brandmeldenanlage heraus. Wegen des sensiblen Einsatzobjektes rückte die Feuerwehr aber mit den Löschzügen Stadtmitte, Wevelinghoven und Gustorf-Gindorf aus.

(gt)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Sturmeinsätze und ein Fehlalarm im Flüchtlingshaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.