| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Thaibox-Kämpferin im Stadtrat

Grevenbroich. Marie Asmuth trug sich als erste bei einer Ratssitzung ins Goldene Buch ein. Von Wiljo Piel

Das war ein Novum im Bernardussaal: Erstmals konnte sich eine verdiente Grevenbroicherin während einer laufenden Ratssitzung ins Goldene Buch der Stadt eintragen. Es war die 15 Jahre alte Marie Asmuth, der diese Ehre zuteil wurde. Die Wevelinghovenerin gehört zu den besten Thaibox-Talenten in Deutschland und hat vor wenigen Wochen bei der Weltmeisterschaft in Bangkok eine Bronzemedaille errungen. "Marie hat den Namen Grevenbroich im positiven Sinne bekannt gemacht", lobte Bürgermeister Klaus Krützen.

Verdiente Zeitgenossen der Stadt sollen sich nicht mehr unter Ausschluss der Öffentlichkeit ins Goldene Buch eintragen. Das hat der Verwaltungschef so entschieden. "Ich habe diese kleine Feierstunde zu einem festen Bestandteil von Ratssitzungen gemacht", sagt er: "Damit erhält das Ganze einen würdigen und feierlichen Rahmen."

Raus aus dem Rathaus-Kämmerlein, rein in den Bernardussaal. Marie Asmuth war ein wenig nervös, als sie sich unter den Augen aller Fraktionsvorsitzenden, den Politikern, ihrer Eltern und die ihres Trainers Gudio Schumacher ins Goldene Buch eintrug. Ansonsten gilt die 15-Jährige als coole Thaiboxerin, die gleich bei ihrem ersten Wettkampf den nordrhein-westfälischen Landestitel errang. Kurz darauf wurde sie in Bremen zur Deutschen Meisterin gekürt.

Höhepunkt ihrer bisherigen Laufbahn war die Teilnahme an der Junioren-Weltmeisterschaft in Bangkok, zu der sie von Bundestrainer Detlef Türnau eingeladen wurde. "Dafür ging für mich ein Mega-Traum in Erfüllung", sagt sie.

Ihre Erfahrungen gibt die Zehntklässlerin an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule an junge Talente weiter. Gemeinsam mit Chris Neffgen trainiert sie Kinder ab sechs Jahren im thailändischen Nationalsport. Ein Berufsziel hat die 1,78 Meter große Wevelinghovenerin auch schon: Sie will Polizistin werden.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Thaibox-Kämpferin im Stadtrat


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.