| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Theater gucken, Basteln und Spielen in den Herbstferien

Grevenbroich. Museum und Juks bieten Aktionen für junge Leute an.

In den Herbstferien bietet das Museum der niederrheinischen Seele zwei Bastelnachmittage, eine öffentliche Führung und ein Theaterstück für Kinder an. Anmeldungen für das Programm sind noch möglich. Gleiches gilt für das Herbstferien-Angebot der Jugendkunstschule (Juks).

Unter dem Motto "Kreativität gefragt - bunte Herbstfarben" startet am Dienstag, 11. Oktober, ein Bastelkursus für Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren. Ab 15 Uhr werden in der Villa Erckens Herbstbilder gemalt und den Waldtieren des Niederrheins künstlerisch nachgespürt. Die Teilnahmekosten betragen vier Euro.

Am Mittwoch, 12. Oktober, kommt das Koblenzer Figurentheater ins Museum. Die Puppenspieler führen den turbulenten Klassiker "Der Räuber Hotzenplotz" von Otfried Preußler auf. Um 14 Uhr geht es los, der Eintritt kostet sechs Euro. Das Stück ist für Kinder im Alter ab drei Jahren geeignet.

Weiter geht es mit einer spannenden Führung durch die Dauerausstellung des Museums. Am Dienstag, 18. Oktober, 15 Uhr, wird Kindern im Alter von sechs bis zwölf Jahren die komplette Niederrhein-Schau erklärt. Dabei wird selbstverständlich auch Halt an den interaktiven Stationen gemacht. Der Eintritt kostet drei Euro.

Den Schlusspunkt des Herbstprogramms setzt die Veranstaltung "Wir basteln eine Martinslaterne" am Mittwoch, 19. Oktober. Ab 15 Uhr können Kinder von sechs bis zehn Jahren eine Fackel in Form des Museums-Maskottchens "Ercki" entstehen lassen. Die Materialkosten betragen sechs Euro. Anmeldungen sind unter der Rufnummer 02181 608656 oder an der Museumskasse möglich.

Der Förderverein der Jugendkunstschule hat für die Herbstferien insgesamt zwölf spannende Kurse und Workshops für junge Leute vorbereitet. In Kapellen und im Bildungszentrum an der Bergheimer Straße in Grevenbroich wird unter anderem gemalt, mit Papier gestaltet, gefilzt, genäht und mit Holz gearbeitet. Neben dem Erlernen von künstlerischen Techniken kommt der Spaß in den einzelnen Gruppen nicht zu kurz. Weitere Informationen zum Programm der Jugendkunstschule gibt es im Internet auf der Homepage der Stadt (www.grevenbroich.de) oder unter der Rufnummer 02181 608672.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Theater gucken, Basteln und Spielen in den Herbstferien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.