| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Überwiegend Neuware wird beim Trödelmarkt in Noithausen geboten

Grevenbroich: Überwiegend Neuware wird beim Trödelmarkt in Noithausen geboten
Mary Vreden aus Viersen klagt als Anbieterin von klassischem Trödel: "Es wird immer mehr Neuware angeboten." FOTO: L. Berns
Grevenbroich. Mehr Neuware als Trödel war gestern beim regelmäßig stattfindenden Trödelmarkt am "Real"-Markt in Noithausen zu finden. Und die Besucher versuchten, die ohnehin schon niedrigen Preise drastisch runterzuhandeln - Freude kam da bei Anbietern kaum auf.

Goldschmuck und sogar Oldtimer-Autos wechseln bei "Bares für Rares" mit Horst Lichter, der lange in Rommerskirchen lebte, den Besitzer. Etliche Trödelshows ziehen zurzeit Fernsehzuschauer in ihren Bann. Doch wie sieht die Trödel-Euphorie weit weg der Fernsehkameras aus? Die Trödelprofis aus dem Fernsehen hätten gestern auf dem Trödelmarkt in Noithausen vermutlich mit dem Kopf geschüttelt: Echter Trödel war rar, es überwog Neuware, vor allem Kleidung.

Klaus Hoffmann aus Bedburg wirkte fesch mit seinem feuerroten Käppi. Der 80-Jährige ist Stammgast auf dem Trödelmarkt Am Rittergut: "Ich interessiere mich vor allem für Werkzeuge, weil ich zwei Oldtimer habe", sagte der rüstige Rentner. Belhudar (43) aus Nettetal ist spezialisiert auf gebrauchtes Werkzeug - er war alles andere als zufrieden: "Die Leute hier versuchen, die Preise extrem herunterzuhandeln, das gibt es in dem Maße sonst nirgendwo."- "Es ist ruhig hier heute", sagte Hans Vobis aus Neuss. Mit "Mutti", seiner Ehefrau Hedwig, bot er alles feil, was in den Kinderzimmern der sechs Enkel überflüssig geworden ist, darunter allein rund drei Quadratmeter voller Playmobil-Figuren. Isabelle (6) aus Bedburg schaute sich alles in Ruhe an, entschied dann: "Lass uns noch da hinten gucken, da habe ich Schleichpferdchen gesehen." Vater Stefan Spengler zeigte sich großzügig: "Isabelle darf sich etwas aussuchen, ein festes Budget gibt es nicht."

Mary Vreden aus Viersen klagte als Anbieterin von klassischem Trödel: "Es wird immer mehr Neuware angeboten, vor allem Kleidung." Viele Anbieter wollen ihren vollen Namen nicht genannt haben, so auch die 73 Jahre alte Karin aus Neuss. "Das ist eine Maloche, die auf die Knochen geht", sagte die Trödlerin.

Die frühere Speditionskauffrau möchte sich aus dem Trödel-Business zurückziehen. "Diese Bleikristall-Vase ist aber schön", lobt eine Interessentin - ohne ihre Geldbörse zu zücken. Das frustriert Anbieter von echtem Trödel.

(barni)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Überwiegend Neuware wird beim Trödelmarkt in Noithausen geboten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.