| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Union fordert kostenfreie Parkplätze am Schwimmbad

Grevenbroich. Die von der Stadt vorgeschlagene Parkplatz-Bewirtschaftung rund um das Schlossbad wird vom CDU-Ortsverband Grevenbroich abgelehnt. "Weder am Flutgraben noch an der Schlossstraße sollte künftig Geld verlangt werden", sagt Vorsitzender André Dresen.

Die Position der Stadtmitte-Union: Besuchern des Bades soll es ab dem nächsten Jahr nicht zugemutet werden, zusätzlich zum Eintrittspreis auch noch Parkgebühren zu zahlen - "das wäre kontraproduktiv". Nach einem Vorschlag des Ortsverbandes sollte es aber zu einer Regelung mit Parkscheibe (drei Stunden) kommen.

Was die geplante Bewirtschaftung des kostenfreien Parkhauses am Bahnhof betrifft, ist die Orts-CDU noch unschlüssig. "Bevor wir uns positionieren, wollen wir wissen, ob dort erzielte Parkgebühren tatsächlich noch zweckgebunden eingesetzt werden müssen", sagt André Dresen. Er erinnert daran, dass das Parkdeck seinerzeit mit Landesmitteln errichtet wurde - und mit der Auflage, dass eventuell eingenommene Entgelte in eine Rücklage für das Parkhaus fließen müssen, aus der etwa Sanierungsprojekte gezahlt werden sollen. "Damit würde der städtische Haushalt nicht von den Parkgebühren profitieren", sagt Dresen. Die CDU will die Stadtverwaltung nun auffordern, in dieser Sache den Kontakt zur Bezirksregierung Düsseldorf aufzunehmen.

Zu Parkgebühren auf dem noch kostenfreien Platz der Republik habe der Ortsverband noch keine feste Meinung. "Wir wollen abwarten, wie sich der gesamte Bereich dort entwickelt", sagt der Vorsitzende. Wie berichtet, soll das Gelände zwischen der Graf-Kessel-Straße und dem Flutgraben in den nächsten Jahren komplett überplant und für die Innenstadtgestaltung genutzt werden. Von der Union befürwortet wird der Vorschlag der Stadtverwaltung, die Bewohner des Bahnhofsquartiers mit Parkausweisen auszurüsten. "Die dafür zu zahlenden 30 Euro pro Jahr halten wir für eine vernünftige Sache", betont André Dresen.

Der CDU Ortsverband Wevelinghoven hat sich komplett gegen das für die Gartenstadt vorgesehenen Parkkonzept ausgesprochen. "Wir wollen weder eine Parkplatz-Bewirtschaftung auf dem Marktplatz noch auf der Poststraße", sagte Vorsitzender André Heister gestern gegenüber unserer Redaktion.

(wilp)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Union fordert kostenfreie Parkplätze am Schwimmbad


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.