| 00.00 Uhr

Grevenbroich
"Unser Dorf hat Zukunft": 1500 Euro für die Dorfgemeinschaft Hülchrath

Grevenbroich: "Unser Dorf hat Zukunft": 1500 Euro für die Dorfgemeinschaft Hülchrath
Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (re.) übergab gestern bei einer Feierstunde Urkunden an Anke Güsgen (Straberg) und Paul Steins (Hülchrath). FOTO: l. berns
Grevenbroich. Bereits zum sechsten Mal haben die Hülchrather beim Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" abgeräumt - gestern hat Landrat Hans-Jürgen Petrauschke dem einen von insgesamt zwei Kreissiegern zu dem Erfolg bei einer Feierstunde im Haus Neurath gratuliert. Das schmucke Hülchrath zählt damit genau wie Straberg (Dormagen) zu den schönsten im Rhein-Kreis und hat sich gegen 18 weitere Dörfer durchsetzen können, die im Juni von einer Fach-Kommission bewertet worden waren. Die Kreissieger beim Wettbewerb erhalten 1500 Euro - Geld, das sie weiter in die Pflege ihrer Orte und in die der Gemeinschaft stecken können.

Die Auszeichnung der Dörfer war jetzt im Haus Neurath jedoch nur ein Programmpunkt, der in das Herbstfest des Kreisverbandes der Gartenbauvereine eingebettet war. Der Verband, der acht Vereine und exakt 888 Gartenfreunde in den sieben Städten und Gemeinden vertritt, hat einen neuen Vorsitzenden: Hans-Peter Kirchhof. Der 68 Jahre alte Frimmersdorfer folgt auf Gerhard Bunde aus Neuenhausen, der den Verband über 29 Jahre hinweg erfolgreich geführt hat, im Alter von 79 Jahren nun aber etwas kürzer treten möchte. Die Auszeichnung der schönsten Dörfer im Kreis passte gut in die Veranstaltung, die der Kapellener Regenbogenchor unter Leitung von Regina Weusthoff musikalisch begleitete, denn wie die meisten Dorfgemeinschaften und andere Dorfvereine verfolgen auch die Gartenbauer ein Ziel: Sie wollen ihre Umgebung verschönern.

In Bezug auf den Wettbewerb, mit dem sich Straberg und Hülchrath für den Landeswettbewerb 2018 qualifiziert haben, sagte Landrat Petrauschke: "Die Ziele von ,Unser Dorf hat Zukunft' sind im Rhein-Kreis Neuss vielerorts nicht nur erreicht, sondern auch übertroffen worden." Es gehe um die Stärkung des Gemeinschaftslebens mit sozialen, kulturellen, wirtschaftlichen und ökologischen Aspekte sowie um neue Ideen für das Dorf und die Region. Den neun Fachleuten aus der Jury, die die 20 beteiligten Dörfer besichtigt hatten, fielen in Hülchrath einige Dinge sehr positiv auf: Dazu zählen die aktive Dorfgemeinschaft, die Begrünung, die Anlage einer Streuobstwiese und die Integration wirtschaftlicher Aktivitäten des Schlosses in das Dorfleben. Beim Herbstfest gab es Urkunden und Geld auch für die anderen erfolgreich platzierten Dörfer. Dazu zählen im Stadtgebiet Mühlrath, Langwaden, Frimmersdorf, Gindorf, Allrath und Neurath.

(cka)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: "Unser Dorf hat Zukunft": 1500 Euro für die Dorfgemeinschaft Hülchrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.