| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Vereine organisieren Fest für Frimmersdorf

Grevenbroich. Vom Angeln bis zum Zauberkünstler reichte das Programm auf dem "Schniddemännplatz".

Auch ihr dritte Dorffest auf dem "Schniddemännplatz" haben die Frimmersdorfer jetzt als vollen Erfolg verbucht. Hatten die Organisatoren noch am Vormittag angesichts dunkler Wolken die Stirn gerunzelt, waren alle erleichtert, als sich der Himmel am Nachmittag aufklarte und die Veranstaltung trocken über die Bühne gehen konnte.

Die Frimmersdorfer Vereine hatten sich wieder Einiges für die großen und kleinen Besucher einfallen lassen. An allen Ständen wurden Aktivitäten für Kinder angeboten. Bei der Sportgemeinschaft Frimmersdorf-Neurath konnte jeder seine Schusskraft beim Fußball messen, der Angelsportverein bot einen Einblick in sein Hobby und bei den Mitgliedern des Obst- und Gartenbauvereins konnten Vogelnistkästen gebaut werden. Am Stand des Bürgervereins Frimmersdorf hatte jeder die Möglichkeit, mit einem Lasergewehr seine Treffsicherheit unter Beweis zu stellen. Und das Rote Kreuz bot eine Blutdruck- und Blutzuckermessung an.

Beliebt war auch der Stand der "Freebowhunters", an dem mit Pfeil und Bogen geschossen werden konnte. Neu in diesem Jahr war ein Kinderkarussell, das von den kleinen Besuchern begeistert angenommen wurde. Zudem brachte ein Zauberkünstler den Kindern einige Tricks bei.

Im Mittelpunkt des Dorffestes stand auch in diesem Jahr wieder ein Menschenkicker-Turnier. Nicht nur Mannschaften aus Frimmersdorf hatten sich zu diesem Wettkampf angemeldet. Auch Teams aus benachbarten Orten nahmen an dieser Veranstaltung teil, darunter auch reine Frauen- und Mixed-Mannschaften. Das Finale der spannenden Spiele bestritten der "Bedburger Mythos" und die Sportgemeinschaft Frimmersdorf Neurath - die Begegnung fiel zugunsten der Gäste aus.

Auch für die Beköstigung der zahlreichen Gäste hatten die Organisatoren gesorgt. So gab es wieder Leckeres vom Grill, gewohnt gut zubereitet von der Artillerie. Der vom Angelverein angebotene Flammlachs erfreute sich auch bei der dritten Auflage des Dorffestes einer großen Beliebtheit. Neben Bier wurde erstmals auch Wein angeboten - und natürlich gab es reichlich Kaffee zum selbst gebackenen Kuchen, der vom Marinezug "Kreuzer Emden" verkauft wurde. Auch im nächsten Jahr soll wieder ein Dorffest gefeiert werden.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Vereine organisieren Fest für Frimmersdorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.