Eilmeldung
Nachfolger von Labbadia:

HSV bestätigt Gisdol-Verpflichtung

| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Viel Neues beim Grevenbroicher "CityHerbst"

Grevenbroich. Viel Neues kündigt der Werbering für den Grevenbroicher "CityHerbst" am 1. und 2. Oktober an. Seit 2004 veranstaltet die Interessensvertretung des innerstädtischen Handel(n)s verkaufsoffene Wochenenden mit immer wieder wechselnden Programmen und mit Erlebniswert.

"Die Fläche, die in diesem Jahr vom Montanushof bis zur Bahnstraße reicht und die Bereiche Kölner Straße, Breite Straße, Marktplatz, Bahnstraße bis Ostwall und Karl-Oberbach-Straße umfasst, hat sich mit dem Profil der Stadtfeste stetig verändert", sagt der Vorsitzende der Werberinggemeinschaft, Heiner Schnorrenberg. "Und auch in diesem Jahr präsentiert sich der Grevenbroicher City-Herbst wieder anders als zuvor."

Zum Beispiel auf der Karl-Oberbach-Straße: "Kein Bereich der Innenstadt wird zum ,CityHerbst' abwechslungsreicher gestaltet sein", verspricht Schnorrenberg. Am Samstag findet dort zum Beispiel der erste "Flowmarkt" statt. Das heißt: Von 16 bis 21.30 Uhr schlendern die Besucher über einen klassischen Flohmarkt. Sobald es in Richtung Abend geht, verwandeln Illuminationen und sanfte Klänge Erftgalerie und Karl-Oberbach-Straße in einen magischen Ort.

Fest steht auch: Am Veranstaltungssonntag werden sich auf der Oberbach-Straße wieder viele Grevenbroicher Vereine präsentieren. Eine herbstliche Automeile gestalten derweil Auto Breuer, Mercedes Hartmann und Gottfried Schultz. Die Grevenbroicher Autohäuser zeigen das Neueste auf dem Fahrzeugmarkt. Der Wochenmarkt findet am Samstag wieder auf dem Zehnthof statt.

Für "was zu gucken" wollen an beiden Tagen das DRK und die Feuerwehr Grevenbroich sorgen. Unter anderem ist die Feuerwehr mit der Drehleiter vor Ort, und auch das Einsatzleitfahrzeug des Kreises, das bei der Feuerwehr Grevenbroich stationiert ist, wird ausgestellt. "CityHerbst"-Besucher haben nicht nur die Möglichkeit zu schauen, wie Rettungseinsätze ablaufen, sondern können eine Unfallsituation in einem Überschlagsimulator auch live erleben. Passend dazu wird es eine Mitmach-Aktion zum Thema Erste-Hilfe geben.

Im Montanushof steht unterdessen alles unter dem Motto "Oktoberfest". Im typischen Ambiente können Besucher dort an Spielständen beim Dosenwerfen oder Armbrustschießen ihr Glück versuchen. Und die Coens-Galerie lädt für Samstag und Sonntag wieder zur Kinder-Fotosession ein. Babys und Kleinkinder bis sechs Jahre werden dort professionell fotografisch in Szene gesetzt.

Dass so ein herbstliches Stadtfest nichts ohne Musik ist, versteht sich von selbst. "Am Samstag wird die City tagsüber in eine chillige Hintergrundmusik getaucht", sagt Schnorrenberg. "Gegen Abend sorgen Acoustic Groove Jazz und ein DJ auf dem Flowmarkt für die Live- Atmosphäre. Am Sonntag wechselt das Programm, dann wird in der City Straßenmusik vom Feinsten live zu hören sein - mit den Bands Music for the Kitchen, Inspektor Harti & die Dieselmaschine, Astatine, The Rocketeers und dem Saxofonisten Oleg Jakushov. Info: www.werbering-grevenbroich.de.

(juha)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Viel Neues beim Grevenbroicher "CityHerbst"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.