| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Volkshochschule im Herbst: 87 neue Angebote und mehr Deutschkurse

Grevenbroich: Volkshochschule im Herbst: 87 neue Angebote und mehr Deutschkurse
Volkshochschulleiter Hoffmann, Birgit Füsser und Monika Born-Möbius (r.) stellen das neue Programm vor. Foto: Stadt Grevenbroich FOTO: Rainer
Grevenbroich. Im kommenden Herbstsemester versucht die Volkshochschule (VHS) Grevenbroich, kostenlosen Sprachunterricht für Flüchtlinge anzubieten. Das Problem: "Asylbewerber, die keine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis haben, dürfen nicht an Sprachkursen teilnehmen, die das ,Bundesamt für Migration und Flüchtlinge' fördert", erläutert VHS-Leiter Rainer Hoffmann.

Mit Unterstützung des Fördervereins und von privater Sponsoren soll weiterhin kostenfrei Deutsch gelehrt werden. Hoffmann rechnet mit einer "gleichbleibend hohen Nachfrage". Im Frühjahrssemester liefen drei Sprachkurse mit insgesamt 60 Teilnehmern. "Wenn Grevenbroich von 500 000 Euro Fördermitteln des Landes NRW profitieren kann, wird es auch weitere Sprachangebote geben", kündigte der VHS-Chef.

Für den Herbst hat das VHS-Team mit Rainer Hoffmann, Birgit Füsser und Monika Born-Möbius insgesamt 275 Angebote geplant; 87 davon sind neu. Auch mit dem Kostenrahmen, den der Sanierungsplan vorgibt, ist das zu schaffen: Für Honorare werden rund 73 661 Euro ausgegeben; Hoffmann rechnet mit Einnahmen von 80 000 Euro.

Zu den neuen Kursen zählen etwa Türkisch- und Spanischunterricht. "Dies soll ein niederschwelliges Angebot werden, das etwa Kentnisse für die Verständigung im Urlaub vermittelt", erläutert Rainer Hoffmann. Ein weiterer Vorbereitungskursus wird eingerichtet für allle, die den Hauptschulabschluss oder den Mittleren Schulabschluss erlangen möchten.

Unverändert gefragt seien alle Kurse, die mit Kreativität, Entspannung und Achtsamkeit zu tun haben. Zu Kreativität zählt der VHS-Leiter auch Koch- und Backangebote wie "Das vegetarische Weihnachtsmenü", "Grüne Smoothies: Die Macht der grünen Kräuter" oder einen "Schoko-Workshop" in der Kölner Chocolaterie Jan von Werth.

Auch für all diejenigen, die sich nicht direkt für ein ganzes Semester festlegen möchten, öffnet sich die Volkshochschule mit Schnupperangeboten: etwa für "Qui Gong Shibase oder für "Yin Yoga".

Beibehalten wird zudem das Reise- und Ausflugsangebot der Volkshochschule: etwa mit einer Exkursion zum Europäischen Parlament in Brüssel oder einer Fahrt zum Bochumer Bergbaumuseum, einer Städteerkundung in Kopenhagen (Mai 2016) oder einer Studienreise nach Schottland (August 2016).

(busch-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Volkshochschule im Herbst: 87 neue Angebote und mehr Deutschkurse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.