| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Vorkasse-Vorwürfe richten sich nicht gegen Praxisklinik

Grevenbroich. In der Berichterstattung zum Thema "Behandlung nur gegen Vorkasse" bei privat Krankenversicherten ist es bedauerlicherweise zu einer Namensverwechselung gekommen.

Nicht die gleichfalls am Kreiskrankenhaus angesiedelte eigenständige "Praxisklinik" stellt den ärztlichen Notdienst am Wochenende sicher, sondern die Notfallpraxis am Kreiskrankenhaus. Damit steht nicht die "Praxisklinik" als Zusammenschluss niedergelassener Ärzte in der Kritik.

In der vergangenen Woche hatte unsere Zeitung von den Erfahrungen mehrerer Privatpatienten berichtet, die in der Notfallpraxis medizinische Hilfe suchten und von diensthabenden Ärzten zu Vorauszahlungen aufgefordert wurden. Der Notdienst wird von Ärztekammer und Kassenärztlicher Vereinigung geregelt.

(juha)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Vorkasse-Vorwürfe richten sich nicht gegen Praxisklinik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.