| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Wassenberg investiert drei Millionen

Grevenbroich. Gestern war Richtfest für das Ausstellungsgebäude mit 1500 Quadratmetern. Von Carsten Sommerfeld

Das Unternehmen Wassenberg expandiert. Der Gartenfachmarkt errichtet auf seinem Areal an der Von-Goldammer-Straße ein Ausstellungsgebäude mit 1500 Quadratmeter Fläche sowie ein Wohnhaus. Gestern feierte das Familienunternehmen mit Baufirmen, Partnern und Nachbarn das Richtfest. Im März soll der rund drei Millionen Euro teure Neubau mit großen Glasflächen fertig sein.

Seit rund 20 Jahren befindet sich das 1899 als Landmaschinenhandel gegründete Unternehmen am Standort, mehrfach wurde erweitert. Nun kommt ein weiterer Komplex dazu. "Die Profifahrzeuge, die wir für Kommunen, Industrie sowie Landschafts- und Gartenbau anbieten, stehen bislang nebeneinander in einer Halle. Künftig wollen wir sie ansprechend in unserer neuen Ausstellungshalle präsentieren - wie in einem Autohaus", erläutert Geschäftsführer Hans-Jürgen Wachten. Wassenberg verkauft und wartet unter anderem Kommunal-Traktoren, Mähmaschinen sowie Kehrmaschinen, liefert auch Geräte für viele Golfplätze.

Der Ausstellungsraum wird, wie Architekt Heinz Berger erklärt, rund 700 Quadratmeter groß und etwa 9,5 Meter hoch. Die markante Architektur wird durch die große Fensterfassade geprägt, geneigte Glasflächen sollen Spiegelungen vermeiden. "Der Raum ist auch für unsere Grill-Seminare gut geeignet", sagt Hans-Jürgen Wachten.

Nebenan entstehen unter anderem Schulungs, Besprechungs- und Büro-Räume, das angrenzende Gebäude mit drei Wohnungen stellt den Anschluss zur Nachbarbebauung. Auf ökologische Bauweise wird Wert gelegt. Geheizt wird mit Erdwärme, auf dem Dach wird eine Photovoltaikanlage installiert.

Bauherrin für den Komplex ist Judith Wachten, Tochter von Hans-Jürgen Wachten. Auch Sohn Daniel steigt zurzeit ins Unternehmen ein - und beim Richtfest war mit Hans-Jakob Wachten, Vater des Geschäftsführers, auch die dritte Familiengeneration dabei.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Wassenberg investiert drei Millionen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.