| 10.13 Uhr

Grevenbroich
Weihnachtsmarkt soll in diesem Jahr noch gemütlicher werden

Weihnachtsmarkt soll 2016 in Grevenbroich noch gemütlicher werden
So stimmungsvoll soll der Weihnachtsmarkt auch in diesem Jahr wieder die Grebenbroicher an der Kirche erfreuen. FOTO: Lothar Berns
Grevenbroich. Der Weihnachtsmarkt in der Stadtmitte soll in diesem Jahr wieder besonders schön werden, sagt Weihnachtsmarkt-Betreiber Norbert Lupp. Die Budenstadt soll zur St. Peter und Paul Kirche hin ausgerichtet werden, und auch sonst soll das Gotteshaus mehr mit einbezogen werden, sagt Lupp.

"Bislang wird die Kirche abends immer in Weiß angestrahlt. Für den Weihnachtsmarkt möchten wir sie jedoch, in buntem Licht illuminieren", kündigt Lupp an. So soll der Weihnachtsmarkt noch gemütlicher werden.

Außerdem gibt es laut Lupp Überlegungen für ein Kirchen-Chor-Konzert auf dem Vorplatz an. "Es ist dieses Jahr ein schönes Miteinander. Die Kirche bemüht sich sehr, den Weihnachtsmarkt zu unterstützen" , sagt Lupp. Besonders freue er sich auch, dass es in diesem Jahr wieder eine Bude mit Krippen-Zubehör gibt. "Solche Hersteller gibt es nicht mehr viele, deswegen bin ich besonders froh über die Zusage", sagt Lupp. Auch die anderen Budenbetreiber seien immer bemüht, sich in Sachen Dekoration etwas Neues einfallen zu lassen. Zudem seien alle 22 Buden vermietet, freut sich Lupp.

Am Nachmittag vor der Eröffnung des Weihnachtsmarktes, am 24. November um 19 Uhr, soll der Weihnachtsbaum mit dem Schützenzug "Klabautermänner" und den Schul- und Kindergartenkindern geschmückt werden.

In diesem Jahr wird am Tag der Eröffnung das 51. Netzwerktreffen im Nikolauszelt stattfinden, das sich bisher immer einer großen Nachfrage erfreute, wie der Markt-Betreiber Lupp feststellte. Gastgeber ist diesmal die Volksbank Düsseldorf Neuss. Musikalisch geht es dann im Advent-Programm weiter. Am 25. November wird Sängerin Sandra ab 16 Uhr die Besucher des Marktes mit Weihnachtsliedern unterhalten. Am darauffolgenden Tag wird Sängerin Meri Wiesemann Weihnachtslieder vortragen. Auch der Chor "Santa Babies" der Wilhelm-von-Humboldt-Gesamtschule wird jeweils am 27. November, 11. und 17. Dezember ab 16.30 Uhr weihnachtliche Akustik-Pop-Lieder vortragen.

Für die kleinen Weihnachtsmarktbesucher wird Jenny Goergens donnerstags und sonntags von 15 bis 16 vorlesen.

Unter der Woche wird der Weihnachtsmarkt an allen Tagen von 11 bis 20 Uhr geöffnet sein, kündigt Lupp an. An den Sonntagen von 12 bis 20 Uhr.

(ebu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weihnachtsmarkt soll 2016 in Grevenbroich noch gemütlicher werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.