| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Wevelinghovenerin zieht für die FDP in den Bundestag ein

Grevenbroich. Bijan Djir-Sarai zieht wieder für die FDP in den Bundestag ein. Er ist aber nicht der einzige Liberale aus Grevenbroich, der am Wahlabend das Ticket für Berlin löste. Auch die gebürtige Wevelinghovenerin Katharina Kloke wird der neuen FDP-Bundestagsfraktion angehören.

"Damit habe ich nicht gerechnet", beschreibt die 30-Jährige im Gespräch mit unserer Redaktion das "Wechselbad der Glücksgefühle", das sie derzeit durchlebt. Über den Listenplatz 20 wurde Katharina Kloke gewählt. "Es ist ein Privileg, im Bundestag dabei zu sein", sagt sie. Als ihre wichtigsten Ziele formuliert Kloke die Weiterentwicklung von Bildung, innerer Sicherheit und Digitalisierung. Auseinadersetzungen mit politischen Kontrahenten will sie "fachlich versiert in sachlichen Debatte begegnen".

Konsequent ist die Wevelinghovenerin, die am Erasmus-Gymnasium Abitur machte und sich dann für ein Jura-Studium in Bonn entschied, ihren politischen Weg gegangen. "Ich war immer politisch interessiert, und weil ich irgendwann nicht mehr mit dem zufrieden war, was vor Ort passierte, machte ich bei den Jungen Liberalen mit." Das war im Sommer 2009, im selben Jahr wurde sie Mitglied bei der FDP.

Während des Studiums wurde sie im Landtag NRW für einen Abgeordneten aktiv und konnte so erste Erfahrungen in der parlamentarischen Arbeit sammeln. 2011 ist sie "der Liebe wegen" zu Alexander Willkomm und nach Düren gezogen, wurde sachkundige Bürgerin und arbeitete parallel dazu als Rechtsreferendarin am Landgericht Aachen. "Jetzt will ich den Spagat schaffen", sagt sie zu den Sitzungen in Berlin und ihrem privaten Leben in NRW. "Ich bin optimistisch, das zu packen." Eng verwurzelt ist Kloke mit ihrem Lebenspartner sowie ihrer Familie. "Nicht nur, weil ich im vergangenen Jahr Tante geworden bin, bin ich oft und gerne in Grevenbroich", sagt sie über regelmäßige Besuche bei ihrem Vater sowie den Geschwistern. Zeit für ausgedehnte Spaziergänge mit dem Familienhund hat sie jetzt aber nicht nur wegen des Umzuges nach Berlin nicht. "Ich hoffe, in zwei Wochen eine vollwertige Juristin zu sein", sagt Katharina Kloke über das unmittelbar bevorstehende Staatsexamen.

(von)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Wevelinghovenerin zieht für die FDP in den Bundestag ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.