| 09.43 Uhr

Grevenbroich
Wiese soll Begegnungspark werden

Grevenbroich: Wiese soll Begegnungspark werden
Ein Treffpunkt für alle Generationen - das soll die Apfelwiese werden. FOTO: lber
Grevenbroich. "Mein Grevenbroich" schlägt ein Nutzungskonzept für die Apfelwiese vor. Von Julia Hagenacker

Nicht nur die Junge Union, auch die Fraktion von "Mein Grevenbroich" hat sich mal Gedanken gemacht - darüber, wie sich die Apfelwiese auf dem ehemaligen Landesgartenschau-Gelände freizeitorientiert umgestalten ließe. "Die Antwort", sagt Fraktionschefin Martina Suermann, "ist ein Nutzungskonzept".

Für die Landesgartenschau, sagt "Mein Grevenbroich", sei die Apfelwiese als naturnaher Erlebnisraum mit hoher zentraler Bedeutung sehr schön umgesetzt worden. "Leider ist das Areal in den vergangenen Jahren durch Vermüllung, wildes Grillen, Trinkgelage und dergleichen immer mehr vom ursprünglichen Zweck weggeführt worden", so Suermann. "Das bedauern wir sehr, freuen uns aber gleichzeitig über den Einsatz des BUND, der die Pflege der Apfelbäume übernommen hat, das Sponsoring der Sparda Bank für die Spielgeräte und das Engagement vieler Bürger, die sich immer wieder für eine Aufwertung der Apfelwiese stark machen."

Auch den aktuellen Vorschlag der CDU, einen Erftstrand am Ettl-Rad zu schaffen, finde die Fraktion "Mein Grevenbroich" gut, sagt Martina Suermann. "Wir denken aber, dass dieser Ansatz noch nicht weit genug greift. Uns ist es wichtig, für möglichst alle Altersklassen Angebote zu schaffen. Ein Sandkasten an der Erft macht noch keinen Stadtstrand aus - damit dieser angenommen wird, braucht es Infrastruktur und idealerweise ein langfristiges Betriebskonzept."

Also: Der Apfelwiese fehlt es an einem inhaltlichen Zweck, sagt "Mein Grevenbroich". "Unser Vorschlag lautet daher, die Wiese zu einem Begegnungspark mit den Schwerpunkten Natur- und Kulturerlebnis, Bewegung und Begegnung umzugestalten", erklärt Suermann. "Der Aufwand wäre überschaubar. Konkret stellen wir uns in Ergänzung zum schönen Kinderspielplatz eine Bewegungszone für Erwachsene und Senioren, einen Grillplatz, eine Kletterwand, eine kleine Kulturbühne für Konzerte oder Theatervorführungen und auch einen Spielgrund für Hundeauf der Erftinsel vor."

Die Junge Union hatte vor wenigen Wochen vorgeschlagen, die Apfelwiese als Treffpunkt für junge Leute herzurichten. Dem Vorsitzenden Max von Borzestowski schweben zum Beispiel Grillplätze vor, oder sogenannte Calisthenics-Anlagen - das sind Trainingsgeräte, an denen einfache Übungen mit dem eigenen Körpergewicht gemacht werden können.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Wiese soll Begegnungspark werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.