| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Wirtschaftsvereinigung lädt zum Netzwerk-Date

Grevenbroich: Wirtschaftsvereinigung lädt zum Netzwerk-Date
Barbara Albrecht-Müller, Helga Wachtmeister, Annette van Dorp, Daniel Meurer, Murat Arslan, Karl-Ulrich Hertel stellen das "Cross Table Netzwerken" vor. FOTO: Foto. LB
Grevenbroich. Es funktioniert fast wie "Speed Dating": Beim "Cross Table Netzwerken" treffen Unternehmer aufeinander und knüpfen Geschäftskontakte. Von Andreas Buchbauer

Als der Begriff "Speed Dating" fällt, lacht Helga Wachtmeister kurz auf. "Ja, stimmt. Im Grunde funktioniert es bei unserem Treffen ganz ähnlich", sagt die Geschäftsführerin der Wirtschaftsvereinigung Grevenbroich-Jüchen-Rommerskirchen. Nur dass es bei der Veranstaltung, zu der die Wirtschaftsvereinigung für Mittwoch, 24. Juni, in den Stefanssaal von Kloster Langwaden lädt, eben nicht ums Herzblatt geht, sondern um erfolgreiches Netzwerken für Unternehmer. Ungezwungen und locker sollen die Teilnehmer ins Gespräch kommen - eben fast wie beim "Speed Dating".

Nur die Bezeichnungen für das, was ab 18 Uhr im Stefanssaal geplant ist, sind auf den ersten Blick sperriger. Von "Cross Table Netzwerken" und "Matchmaking" ist da die Rede. Das Prinzip ist jedoch einfach: In einer Gesprächsrunde stellen Unternehmer sich und ihr Angebot vor. "Dabei gilt: Es sitzen vier Personen am Tisch - und nach 30 Minuten wird eine neue Runde ausgelost", erklärt Wachtmeister. "Das passiert per Zufallsgenerator." Denn beim "Cross Table Netzwerken", dem "Speed Dating" für Unternehmen, gilt: Die Mischung macht's. "Oft erkennen Teilnehmer aus ganz unterschiedlichen Branchen, wie und wo sie zusammenarbeiten können", meint Wachtmeister. "Es gibt Denkanstöße, Impulse - und neue Kontakte." Insgesamt wird es im Stefanssaal vier halbstündige Tischrunden geben. Zur Einführung gibt es zuvor einen Vortrag von Marketing-Coach Rainer Kratzmann über die Bedeutung von Netzwerken, im Anschluss an die Tischrunden können Kontakte weiter geknüpft und vertieft werden.

Helga Wachtmeister selbst hat mit dem "Cross Table Netzwerken" bereits gute Erfahrungen gemacht - bei ähnlichen Veranstaltungen in Köln und Düsseldorf. Jetzt richtet die Wirtschaftsvereinigung eine solche Veranstaltung in Grevenbroich aus - und blickt über den Tellerrand. Mit im Boot sind Unternehmer aus dem Rhein-Kreis Neuss und Umgebung. "Dabei wird gezeigt, wie vielfältig und stark die Wirtschaft in unserer Region ist", sagt Annette van Dorp, die den Abend mitorganisiert.

Einen Vorgeschmack, wie schnell Gemeinsamkeiten entdeckt werden, gibt es bereits im Vorfeld. Mit am Tisch sitzen: Murat Arslan, Geschäftsführer der auf Küchendunstabzugshauben spezialisierten und international erfolgreichen Firma "Silverline", Barbara Albrecht-Müller, Geschäftsführerin des Unternehmens "Albrecht Tankstellenbau", der IT-Experte Daniel Meurer von "Media Runway" und der Steuerberater Karl-Ulrich Hertel. Eigentlich sind sie gekommen, um zu erzählen, weshalb sie beim "Cross Table Netzwerken" im Kloster Langwaden dabei sind. Es entwickelt sich ein lebhaftes Gespräch, bei dem die Visitenkarten gezückt werden.

IT-Experte Daniel Meurer zum Beispiel entwickelt maßgeschneiderte Überwachungssysteme. Das stößt auf Interesse. "Albrecht Tankstellenbau" ist auch auf Fettabscheider für die Lebensmittelindustrie spezialisiert - und da kennt jemand wen, der einen Experten sucht. "So ist es eigentlich immer, wenn es um Netzwerke geht", sagt Helga Wachtmeister. "So profitieren am Ende alle davon."

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Wirtschaftsvereinigung lädt zum Netzwerk-Date


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.