| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Wolf Maahn rockt bald in der Villa Erckens

Grevenbroich. In der Reihe "Helden der 80er" gastiert der Musiker im Oktober im Grevenbroicher Museum.

Er zählt zu den erfolgreichsten und kreativsten Köpfen im deutschen Rock. Mehr als 1200 Konzerte und etliche Festivals, unter anderem mit Bob Marley, Fleetwood Mac oder Bob Dylan, haben ihn zudem zu einem der größten deutschsprachigen Live-Musiker gemacht. In der Reihe "Helden der 80er" gastiert Wolf Maahn am Freitag, 7. Oktober, um 20 Uhr in der Villa Erckens.

Zu hören geben wird es dann auch viel Neues. Gute 30 Jahre nach seinem Debutalbum "Deserteure" beweist Maahn auf nach wie vor unverwechselbare Art, dass deutsche Sprache und Rockmusik durchaus "groove-tauglich" sind. Maahns Hits klingen so rhythmisch und dann wieder so einfühlsam, dass sich das Publikum dieser besonderen Magie kaum entziehen kann. Ende 2015 ist sein lang erwartetes Studioalbum "Sensible Daten" erschienen - mit sehnsüchtigen und sensiblen Liebeslieder, für die er wie kein anderer steht. "Dazwischen teilt er aber auch verschärft beißende Ironie aus", sagt Kulturamtsleiter Stefan Pelzer-Florack, der Maahn, wie bereits viele andere 80er-Jahre-Musikgrößen, nach Grevenbroich geholt hat. "Und wenn es ihn zwischen seinen Band-Tourneen alleine auf die Bühne treibt, wirke die große Stärke eines Abenteurers: seine Spontanität und sein direkter Zugang zu den Fans. Eine Gitarre, ein stampfender Fuß - dann ertönt seine unverwechselbare Stimme."

Tickets zum Preis von 25 Euro gibt es an der Museumskasse, in der Stadtbücherei und bei "schön & gut" an der Bahnstraße.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Wolf Maahn rockt bald in der Villa Erckens


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.