| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Zusätzlicher Lärmschutz an der Autobahn wird abgelehnt

Grevenbroich: Zusätzlicher Lärmschutz an der Autobahn wird abgelehnt
Die Parkplätze der Raststätte Vierwinden werden erweitert. FOTO: L. Berns
Grevenbroich. Enttäuschung beim Hemmerdener Dorfgestaltungsverein: Der Ausbau der Autobahn-Raststätte Vierwinden-Nord wird definitiv nicht mit zusätzlichen Lärmschutzmaßnahmen einhergehen.

Das erklärte Bürgermeister Klaus Krützen gestern Abend vor dem Rat. Er bezog sich dabei auf eine Stellungnahme des Landesbetriebs Straßenbau NRW.

Die Parkplätze der beiden Autobahn-Raststätten sollen frühestens in diesem, spätestens im nächsten Jahr für rund zwölf Millionen Euro ausgebaut werden; es sind Stellflächen für mehr als 170 Lastwagen geplant. Der Hemmerdener Dorfverein um Doris Tietz ist zwar nicht gegen diesen Ausbau, fordert aber geeignete Lärmschutzmaßnahmen. Konkret: Ein an der Raststätte Vierwinden-Nord geplanter Wall soll bis zur bereits bestehenden Lärmschutzwand verlängert werden.

Nachdem den Dorfgestaltern im Juni bei einem Anhörungstermin der Bezirksregierung bereits eine Absage erteilt wurde, hatte die SPD die Stadtverwaltung aufgefordert, sich bei den zuständigen Behörden für Lärmschutzmaßnahmen einzusetzen - "denn die Bevölkerung in Hemmerden darf nicht weiteren Belastungen ausgesetzt werden", argumentierte Fraktionsvorsitzender Horst Gerbrand.

Doch auch die Verantwortlich im Rathaus bissen auf Granit. Nach einer lärmtechnischen Berechnung schließe der Landesbetrieb Straßenbau NRW eine Lärmzunahme durch den Ausbau der Autobahnraststätte aus, teilte Bürgermeister Krützen mit. Aus "lärmtechnischer Sicht" bestehe für die Behörde kein Handlungsbedarf, da die zulässigen Grenzwerte auch künftig eingehalten würden.

Wie Krützen informierte, habe die Stadtverwaltung um eine Prüfung gebeten, ob die im vergangenen Jahr bei Hemmerden fertiggestellte Lärmschutzwand auch unabhängig vom Raststätten-Ausbau verlängert werden könne. Doch auch das sei vom Landesbetrieb Straßenbau NRW abgelehnt worden.

(wilp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Zusätzlicher Lärmschutz an der Autobahn wird abgelehnt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.