| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Zweiter City-Trödelmarkt fällt kleiner aus als geplant

Grevenbroich: Zweiter City-Trödelmarkt fällt kleiner aus als geplant
Schnäppchen für Sammler - 50 Stände gab's beim City-Trödelmarkt. FOTO: lber
Grevenbroich. Wenig Glück mit dem Wetter hat die Stadt. Wie beim City-Modemarkt im Mai regnete es beim zweiten City-Trödelmarkt. Statt der angemeldeten 110 Stände bauten nur rund 50 Verkäufer ihre Sachen auf.

Als es mittags trocken blieb, kamen recht viele Besucher. "Die Auswahl ist gut", lobte Monika Hermkes aus Jüchen, die sich gerade eine Bluse anhielt, Stefan Liedgens aus Wickrath findet es gut, "dass hier nur Gebrauchtes, keine neue Ware angeboten wird. Johannes Zervosen aus Grevenbroich hatte sich sehr auf den Markt gefreut, "aber hier sind weniger Stände als wir erwartet hatten", sagte der Grevenbroicher. Unterschiedlich war auch die Resonanz bei den Verkäufern. "2014 war es super, heute geht nichts gut", sagt Andreas Zilian mittags hinter einem großen Stand mit Play-Mobil- und Tierfiguren. "Trotz des schlechten Wetters haben wir eine ganze Menge verkauft", sagt dagegen Rosi Homann (71) aus Kleinenbroich. Von Kaffeemaschinen über Porzellan bis zum Fahrrad reichte bei ihr das Angebot.

Robert Jordan vom Stadtmarketing zieht eine positive Bilanz. "Die City ist belebt. Die Verkäufer sind motiviert." Auch 2016 solle es den City-Trödelmarkt geben.

(cso-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Zweiter City-Trödelmarkt fällt kleiner aus als geplant


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.