| 00.00 Uhr

Haan
Attraktive City - Kunstverein will helfen: "Wir stehen bereit"

Haan. Auch Peter Püschel, Vorsitzender des Vereins "Kunst in der Stadt Haan", hat bei Eigentümern und Maklern der Marktpassage in Haan bereits versucht, leer stehende Ladenlokale für Ausstellungen zu nutzen.

"Als Vereinsvorsitzender wollte ich den Leerstand des Ladens, vormals Bäckerei Schüren, für den Kunstherbst einbeziehen. Deshalb habe ich im Herbst mit dem lokalen Immobilienmakler und danach mit der damaligen Eigentümergesellschaft in München telefoniert. Ergebnis: negativ", berichtet Püschel und nimmt damit Bezug auf einen RP-Bericht vom 27. Januar. Demnach verhandelt die Stadtverwaltung mit den Eigentümern darüber, die Schaufenster leer stehender Ladenlokale zu dekorieren. "Vielleicht hilft hier ja die Autorität der Stadt. Wir stehen mit Exponaten unserer Mitglieder bereit", versichert Püschel seine Unterstützung. "Kunst ist auf jeden Fall interessanter als zugeklebte oder ganz leere Schaufenster."

Denn auch er findet: "Die Attraktivität unserer Innenstadt hat abgenommen." Die Leerstände seien "ein elementares Problem der Haaner Innenstadt". Mögliche Lösung seien "vernünftige Mieten" und eine attraktivere Gestaltung des Neuer Markt, "der sich sehr stark an der Ausrichtung der Haaner Kirmes orientiert."

(arue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Attraktive City - Kunstverein will helfen: "Wir stehen bereit"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.