| 00.00 Uhr

Haan
B228: Bauarbeiter ziehen südwärts

Haan: B228: Bauarbeiter ziehen südwärts
Arbeiter asphaltieren die Decke der sanierten Königstraße. In Höhe der Bushaltestellen werden sie eine spezielle Prägung aufbringen. FOTO: Olaf Staschik
Haan. Am 14. Juli sollen die Arbeiten an der Kaiserstraße abgeschlossen sein. Danach folgt ein problematischer Abschnitt. Von Alexandra Rüttgen

Autofahrer und Buskunden müssen sich ab kommender Woche auf eine neue Verkehrsführung in Haan einstellen: Am Dienstag, 14. Juli, sanieren Bauarbeiter an der B 228 den Streckenabschnitt zwischen Jägerstraße und Bahnlinie. Dadurch werden neue Umleitungen nötig.

Was wird zurzeit gemacht? Die B 228 wird im Auftrag des Landesbetriebs Straßen in mehreren Abschnitten saniert. Noch bis zum 13. Juli vervollständigen die Bauarbeiter den Abschnitt Kaiserstraße. Zum Abschluss bringen sie im Bereich der Bushaltestellen in Höhe Alter Markt einen so genannten Prägeasphalt auf. Das so erzeugte Muster ähnelt Pflastersteinen und hat einen geschwindigkeitsreduzierenden Effekt, erläutert Guido Mering, Leiter des Tiefbauamts: Er wird durch die optische Verengung und über ein Geräusch erzeugt, das beim Darüberfahren entsteht.

Was kommt als nächstes? Die Bauarbeiter ziehen weiter zum Streckenabschnitt der B 228 zwischen Jägerstraße und Bahnlinie. Wie gewohnt bleibt eine Fahrspur befahrbar - allerdings nicht mehr Richtung Wuppertal, wie bislang gewohnt, sondern in Richtung Hilden..

Wie gehen die Umleitungen? Aus Richtung Hilden kommend links auf die Hochdahler Straße und dann rechts auf die Flurstraße abbiegen. Sie wird im weiteren Verlauf zu Dieker, Feld- und Nordstraße. Am Kreisverkehr Allee-/Nordstraße können sich die Autofahrer dann weiter in Richtung Wuppertal orientieren. Wer zuvor in die Innenstadt will, biegt am besten von der Feld- in die Ellscheider Straße ab und parkt im dortigen Parkhaus.

Aus Richtung Hilden kommend geht's nach Solingen am besten rechts ab über die Straße Am Schlagbaum, dann im Kreisverkehr rechts auf die Ohligser Straße/L 288. Wer aus Richtung Hilden in die Haaner Innenstadt möchte, kann auch die Straße Am Schlagbaum nutzen, dann im Kreisverkehr geradeaus und über Büssingstraße und Kölner Straße auf die Bahnhofstraße.

Werden die Baustellen-Sprechstunden beibehalten? Ja, sie wurden bis jetzt immer donnerstags um 10 Uhr im Baucontainer am Windhövel abgehalten. Allerdings zieht der Baucontainer um. Ein Platz ist noch nicht gefunden, wird aber bekannt gegeben, sagt Thorsten Fischer vom Tiefbauamt.

Wann sollen die Arbeiten an diesem Abschnitt beendet sein? Bis zur Haaner Kirmes, die am 26. September beginnt, versprechen die Verantwortlichen. Danach werden ein weiterer Streckenabschnitt noch in diesem Jahr und der letzte im Frühjahr kommenden Jahres bearbeitet.

Worauf müssen Haaner und Einpendler achten? Es gibt immer wieder Sperrungen der Zufahrten, etwa der Böttinger Straße. Sie ist eine wichtige Verbindung zur Flurstraße Richtung Autobahn im Süden und zur Dieker Straße Richtung Innenstadt bzw. Wuppertal im Norden. Bis Ende dieser Woche, so verspricht Mering, wird auf die Homepage der Stadt Haan ein so genannter Absperrplan eingestellt, der über aktuelle Sperrungen informiert.

Weitere Bauarbeiten behindern den Verkehr Aufgrund von Bauarbeiten zur Beseitigung von Mängeln kommt es am Wochenende auf der Alleestraße (B228) zu Behinderungen. Am Samstag, 11. Juli, wird die Ein- und Ausfahrt "Alleestraße" am Kreisverkehr von 8 bis 18 Uhr vollständig gesperrt. Auch im Bereich der Querungshilfe in Höhe der Einmündung Robert-Koch-Straße werden an diesem Tag Arbeiten ausgeführt.

www.haan.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: B228: Bauarbeiter ziehen südwärts


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.