| 00.00 Uhr

Haan
Bald öffnet Beratungszentrum für Senioren

Haan: Bald öffnet Beratungszentrum für Senioren
Irena Steinjan (Awo), Klaus Gärtner (Caritas, Fachdienstleiter Wohnungslosenhilfe) und Jutta Barz (Leiterin Awo, v.l.) stellten sich vor. FOTO: Stephan Köhlen
Haan. Mehrere Institutionen arbeiten im Bereich Mittelhaan zusammen, um älteren Bürgern zu helfen. Von Gundel Seibel

Das "Beratungszentrum für Senioren" der Awo Haan wird am 1. September von 12 bis 17 Uhr an der Breidenhofer Straße 7 der Öffentlichkeit vorgestellt. Im sogenannten Stadtquartier Mittelhaan wird zukünftig in diesem Zentrum Beratung gebündelt. Projektbeteiligte sind die Stadt Haan, die Wohnungslosenhilfe der Caritas, das Goldene Telefon und die Sozialstation der Arbeiterwohlfahrt (Awo) selbst.

Neu in diesem Verbund ist jetzt auch die Caritas. Die Vernetzung soll bewirken, dass hilfsbedürftige Haaner Senioren optimal und ihren Bedürfnissen entsprechend beraten und versorgt werden. Zuständig für das Beratungszentrum bei der Awo sind die Leiterin Jutta Barz und die Mitarbeiterin für Quartiersarbeit Irena Steinjan. Die Awo-Aktiven sind sich sicher, dass sie über die Zusammenarbeit mit der Wohnungslosenhilfe der Caritas mehr Senioren in Haan erreichen, die in schwierigen Lebenssituationen sind. Klaus Gärtner von der Caritas Mettmann berät und begleitet viele Menschen am Rand der Gesellschaft seit vielen Jahren. "Diesen Menschen sind viele Angebote für Senioren zu bürgerlich", sagt er. Aber es sei seine Aufgabe, vereinsamte Menschen in den Fokus zu nehmen, damit auch sie so lange wie möglich in ihrer eigenen Wohnung bleiben können.

Die Zusammenarbeit mit der Awo Haan bietet hier noch einmal eine zusätzliche Vernetzungsmöglichkeit. Der Austausch von Informationen kann Synergieeffekte auslösen. "Wir müssen lernen, rauszugehen", sagt Frieder Angern, Vorsitzender der Arbeiterwohlfahrt Haan. Er macht noch einmal deutlich, wie viel Unterstützung Senioren durch die Fachleute bei der Awo erhalten können. Denn in Fragen der Grundsicherung, der geänderten Einstufung von Pflegestufen, der Bereitstellung von Essen auf Rädern oder auch der Begleitung zu Ärzten und Einkäufen kann die Awo Haan mit geschulten Fachleuten helfen. Auch Kontakte zu Behörden werden vermittelt und begleitet.

Alle diese Informationen vermittelt die Arbeiterwohlfahrt an der Breidenhofer Straße 7 ab 1. September persönlich vor Ort. In gewohnter Manier gibt es außerdem einen Mittagstisch zu sozialen Preisen, Kaffee und Kuchen und zwischendurch immer wieder unterhaltsame Musik.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Bald öffnet Beratungszentrum für Senioren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.