| 00.00 Uhr

Haan
Behelfsklassen hängen am Haken

Haan: Behelfsklassen hängen am Haken
Die Pavillon-Klassen werden von einem Kran auf den Schulhof des Gymnasiums gestellt. FOTO: Oelbracht
Haan. Sieben provisorische Klassenräume werden am Gymnasium geschaffen.

Der Neubau des Gymnasiums Adlerstraße wirft seine Schatten voraus. Gestern wurde mit dem Bau der Pavillons begonnen, die bis Ende 2019 Ersatz für die Unterrichtsräume sein werden. Die werden ab Jahresbeginn entfallen, wenn der Aula-Trakt der Schule abgerissen wird. Die Behelfsklassen werden auf dem vorderen Schulhof vor dem Altbau platziert.

Wenn die Aula abgebrochen ist, wird auf dem hinteren Geländeteil die Baufläche für den Neubaukomplex vorbereitet. Der vom Hühnerbachtal aus viergeschossige Baukörper verschwindet - von der Adlerstraße aus gesehen - bis auf ein Obergeschoss ganz im hängigen Gelände. Die Großbaustelle für das gut 30 Millionen Euro teure Projekt wird über die heutige Zufahrt zum Schulhof bedient. Wie der Baustellenverkehr in der Bauzeit abgewickelt wird, darüber wollen Stadt und Bauunternehmen Anwohner in der nächsten Woche informieren. Termin: Dienstag, 19. Dezember, 17.30 Uhr in der Aula. Ende 2018 soll der Rohbau fertig sein, Ende 2019 der Umzug in den Neubau erfolgen und bis Mitte 2020 der Altbestand abgerissen und das Schulgelände neu gestaltet sein.

(-dts)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Behelfsklassen hängen am Haken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.