| 00.00 Uhr

Haan/Solingen
Bei der Regionalbahn 48 fallen Züge aus

Haan/Solingen. Die "Chaostage" beim privaten Bahnbetreiber National Express gehen weiter. Nachdem viele Pendler bereits am Dienstag vergeblich auf einige Züge der Regionalbahn 48 gewartet hatten, ist es auf der Strecke nach Leverkusen, Köln und Bonn am Mittwoch erneut zu Zugausfällen gekommen. Etliche Bahnen, die von Leichlingen aus Richtung Süden fahren sollten, verkehrten nicht - und die Reisenden aus Solingen und Haan, die zuvor mit den Bussen des Schienenersatzverkehrs nach Leichlingen gekommen waren, blieben wieder in der Nachbarstadt hängen.

Dabei wiederholten sich aber nicht allein die Zugausfälle vom Vortag. Auch die Begründung, die National Express später für die neuerliche Panne nachschob, war mit jener vom Dienstag identisch. "Leider hat es bei unseren Zugführern eine weitere Krankmeldung gegeben", sagte ein Sprecher des Unternehmens auf Anfrage unserer Redaktion. So sei es einmal mehr in den Vormittagsstunden nicht möglich gewesen, den Fahrplan der RB 48 einzuhalten, hieß es bei National Express.

Gleichwohl zeigt sich das Unternehmen, das die Regionalbahn sowie den Regionalexpress 7 beim Fahrplanwechsel im zurückliegenden Dezember von der Bahn-Tochter DB Regio übernommen hatte, optimistisch, die Schwierigkeiten bald in den Griff zu bekommen. "Wir gehen davon aus, dass jetzt wieder alle Züge wie vorgesehen fahren", sagt der Sprecher von National Express.

(or)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan/Solingen: Bei der Regionalbahn 48 fallen Züge aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.