| 00.00 Uhr

Haan
Bei Pahlke werden die besten Staplerfahrer gesucht

Haan. 80 Staplerfahrer kämpfen bei der Regionalmeisterschaft für die Mitte NRWs am Samstag, 24. Juni, um die ersten Plätze und die Qualifikation für das Finale der Deutschen Meisterschaft. Es geht um Präzisionsarbeit mit tonnenschweren Maschinen, es geht um Geschwindigkeit und Fingerspitzengefühl, und auch darum, nie die Sicherheit aus dem Auge zu verlieren. Der StaplerCup ist eine Herausforderung für echte Männer - und längst auch für echte Frauen.

Die Teilnehmer messen sich zwischen 8.30 und 15 Uhr auf dem Gelände, Bollenheide 4, an verschiedenen Frontstaplermodellen mit Dieselmotor, Elektro- oder Treibgasantrieb. Anspruchsvolle aus dem Arbeitsalltag der Teilnehmer abgeleitete Aufgaben müssen mit dem Stapler korrekt und schnellstmöglich absolviert werden. Mal soll ein Miniaturfässchen mit einem auf den Gabelzinken befestigten Mini-stapler aufgenommen und verfrachtet, dann wieder Kisten zu meterhohen Türmen gepuzzelt werden.

Als Favorit geht Vorjahressieger Hermann-Josef Tempel an den Start. Auch die beste Teilnehmerin, Anne Ohnhaeuser, die sich 2016 für die Deutsche Meisterschaft qualifizierte, hat sich angemeldet. Weitere Meldungen sind noch am Veranstaltungstag möglich. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Staplerführerschein. "Bei aller Begeisterung für den spannenden Wettbewerb ist der Sicherheitsaspekt besonders wichtig. Die Einweisung in die Parcours nutzen wir als jährliche - vom Gesetzgeber auch für jeden Staplerfahrer vorgeschriebene - Sicherheitsunterweisung. Das ist für die Arbeitgeber der Teilnehmer ein großer Benefit", hebt Geschäftsführer Mattias Vorbeck das Anliegen der Veranstaltung hervor.

Der StaplerCup bei der Klaus Pahlke GmbH & Co. Fördertechnik KG findet bereits zum 12. Mal statt. Die Aktiven, ihre Familienangehörigen, Freunde und alle Staplerfans erwartet wieder ein spannungsgeladener Wettbewerb, deftige Verpflegung, Musik und ein Rahmenprogramm für alle Altersgruppen mit Kinderparcours, Conti-Reifenmontage-Wettbewerb, Riesenrutsche, Ballonzauber, oder Labyrinth.

Die zwei Besten aus Haan dürfen sich Regionalmeister nennen; sie erhalten Siegprämien von 500 oder 300 Euro für den zweiten Sieger und die Chance, beim großen StaplerCup-Finale in Aschaffenburg vom 14. bis 16. September gegen die 72 fähigsten Gabelstaplerpiloten des Landes anzutreten.

(-dts)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Bei Pahlke werden die besten Staplerfahrer gesucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.