| 00.00 Uhr

Haan
Bergische Apotheke Haan erhält Zukunftspreis

Haan: Bergische Apotheke Haan erhält Zukunftspreis
Die Apotheker Willi Lehwald und Birte Streich haben mit dem gesamten Team der Bergischen Apotheke ihr Beratungskonzept entwickelt. FOTO: Stephan Köhlen
Haan. Das in mehrjähriger Arbeit entwickelte Beratungskonzept nimmt die Selbstmedikation in den Fokus. Von Ralf Geraedts

Eine ältere Dame verlangt ein bestimmtes Medikament gegen Erkältung. Apotheker Willi Lehwald weiß, dass die Frau auch eine blutverdünnende Arznei nehmen muss und rät der Kundin, ihren Arzt doch einmal um einen Medikationsplan zu bitten, um mögliche kritische Wechselwirkungen abklären zu können. "Selbstmedikation im Fokus" ist der Titel für eine umfassende pharmazeutische Konzeption, die Willi Lehwald (Bergische Apotheke Haan) und Birte Streich (Filiale der Bergische Apotheke in Solingen-Wald) über Jahre gemeinsam mit dem gesamten Team entwickelt haben. Das Konzept garantiert, dass jeder Kunde die gleiche Beratungsqualität erhält, egal von wem er bedient wird. Der Lohn für die Mühe war Samstag die Verleihung des Zukunftspreises der deutschen Apotheken. Im Rahmen des zehnten Zukunftskongresses Öffentliche Apotheke im alten Bonner Plenarsaal übergaben NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann und Thomas Preis, Vorstands-Vorsitzender des Apothekerverbandes Nordrhein Urkunde und Auszeichnung für den dritten Preis. Die Fachjury hatte 15 Bewerbungen zu bewerten, die für den zum vierten Male ausgeschriebenen Zukunftspreis eingegangen waren.

"In den öffentlichen Apotheken steht immer der Mensch, das heißt: die persönliche Beratung und Betreuung der Patienten, im Mittelpunkt", betont Thomas Preis. "Das gemeinwohlorientierte und wohnortnahe Leistungs- und Serviceangebot der öffentlichen Apotheken umfasst dabei weit mehr als die Arzneimittelabgabe."

Wer ein Medikament benötigt, geht in die Apotheke. Doch die Frage nach einem Mittel zum Beispiel gegen Husten sollte nicht einfach durch einen Griff ins Regal beantwortet sein. Sitzt der Husten fest? Hat sich Schleim schon gelöst? Wie lange dauert der Husten schon an? Das Präparat kann pflanzliche Wirkstoffe haben, oder chemische. Konservierungsstoffe oder keine, Oder Wechselwirkungen mit anderer Medizin, die eingenommen werden muss. Im Zweifelsfall müsste der Arzt mit ins Boot geholt werden. Das Team der Bergischen Apotheke hat in intensiver Diskussion Beratungsargumente zusammengestellt, welches Medikament für welche Krankheitsbilder empfohlen wird. Am Ende hat die Kommission 25 "Tabletts" für unterschiedlichste Krankheitsbereiche zusammengestellt. Patienten profitieren von der definierten Beratung. Denn Fehler bei der Selbstmedikation spielen bei bis zu zehn Prozent der Krankenhaus-Einweisungen ursächlich eine Rolle. Hier hilft das Beratungskonzept, Kosten im Gesundheitssystem zu reduzieren. Auch die Apotheke hat betriebswirtschaftliche Vorteile; der Lagerbestand konnte deutlich reduziert werden.

Der Apothekerverband wird über die ausgezeichneten Initiativen in seinen Organen berichten. Zugleich werden die Apotheker selbst bei Fortbildungen referieren.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Bergische Apotheke Haan erhält Zukunftspreis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.